Kann man eine Psychose beschreiben?

7 Antworten

Wie hier schon erwähnt wurde handelt es sich speziell um die Wahrnehmung.Bei mir wurde eine Schizophrene Manie diagnostiziert.Also eine Psychose.Eine Psychose kann sowohl einen neurologischen Hintergrund haben als auch einen Psychischen Hintergrund.Da es für Aussenstehende sehr schwer zu verstehen ist,wenn zb jemand aufeinmal anfängt zu lachen,hängt das mit den Gedankengängen zusammen oder so jemand führt innerlich ein Gespräch.Die Wahrnehmung von solchen Menschen ordnen im Prinzip eine Momentaufnahme einem bestimmten Ereignis in seinem Leben zu.Eine Momentaufnahme geht ins Detail.Also ein ganz komplexes System.Das hängt mit Erinnerungen zusammen die langsam zum Vorschein kommen.Diese Erinnerungen,zb bei mir,liegen bis jetzt bei 40 Jahren rückwirkend.Teilweise sogar noch länger rückwirkend.Wobei ich mich sogar noch an Details erinnere.Um so jemanden zu verstehen hilft ein freundliches ruhiges Gespräch.Es ist durchaus möglich wer keine Psychose hat jemanden mit Psychose zu verstehen.Es kommt nur darauf an wie jemand ohne Psychose orientiert ist. Gruß Ralf

Eine Paraphrasierung(Umschreibung) von psychotisch lautet : Nicht nachempfindbar für nicht Betroffene. Generell spaltet sie die WAHRNEHMUNG in 2 Welten, die Realität und den Wahn. Im Wahn kommt es zu Sinneseindrücken ohne physische Quelle (bei insgeesamt 80% der Betroffenen), festen Überzeugungen ohne realen Hintergrund (Wahn), welcher sich auch extrem eng an der Realität halten kann (Wahnsystem). Davon sind die häufigsten : Paranoia (Verfolgungswahn), Beziehungswahn (Du beziehst alles auf dich, im Fernsehn und Radio sind geheime Botschaften für dich...), Größenwahn("Ich bin Jesus","Ich bin ein Gott") und ein enormer Hang zur Religion. Auch die Stimmung kann beeinflusst sein, von Gefühlskälte bis zu Panik oder Manie.

Da die Schizophrenien die häufigsten Psychosen sind, sollte man sich diese genauer anschauen. Der paranoide Typ(ICD10)=wahnhafter Typ (DSMIV) fällt hauptsächlich unter die oben genannten Muster. Andere Subtypen wie der hebephrene und katatone weisen andere Merkmale auf :

Bei beiden kommt auch Wahn vor, beim hebephrenen Subtyp ist der allerdings nicht durchgehend und auch Halluzinationen sind selten. Hier sind die Negativsymptome im Vordergrund wie : Antriebslosigkeit, Denkstörungen, psychosomatische Beschwerden, Gefühlsverflachung, Ambivalenz(Man will beides auf einmal, schwer zu erklären). Auch driften sie häufig in eine Traumwelt ab, in der z.B alles andere Namen hat oder Fabelwesen gibt.

Der katatone Subtyp kommt nur noch sehr selten in Industrieländern vor, in Entwicklungsländern wie Afrika macht er allerdings einen großen Teil aus. Er ist gekennzeichnet durch Bewegungsstörungen wie das plötzliche Erstarren (katatoner Stupor), die Unfähigkeit zu reden (Mutismus, dieser ist nicht durchgehend!) und einige andere. Dazu einfach Katatonie googeln.

Ganz wichtig : Diese Typen kommen nur extrem selten in einer wirklichen Reinform vor. Das heißt, dass jemand mit paranoider Schizophrenie auch eine Katatonie haben kann, genau wie jemand mit Hebephrenie auch riesige Wahnsysteme entwickeln kann.

Wenn der normale Mensch, der keine Psychose hat, Facharzt für Psychiatrie ist, dann sollte das möglich sein.

wie beschreibt man ein bild? bzw. ein buchcover? gehört zu der coverbeschreibung auch auto,titel..

hallo leute ich hab morgen das gefühl ich muss morgen dieses buch beschreiben aber nur von AUßEN, also was muss ich beachten wenn ich dieses bild hier beschreibe was muss rein, was darf überhaupt nicht rein wenn ich dieses cover beschreibe??

wie fange ich an? es handelt sich hier um dieses buch

...zur Frage

Bio beschreiben hilfe?

Beschreibe den Weg der Luft in der Versuchsanordnung beim Ein-und Ausatmen

Bild ist unten

...zur Frage

Psychose, Gras?

Hallo ihr lieben Ich hatte leider eine psychose. Ich nehme zur Zeit Risperidal & die medikation verläuft sehr gut. Ich wollte fragen wer von euch Erfahrungen mit Cannabis nach seiner psychose gemacht hat?

...zur Frage

Auf Französisch ein Bild beschreiben (Tipps)?

Also ich (schreibe) rede morgen eine mündliche Prüfung. Wie beschreibe ich ein Bild am besten? Ich meine "vorne / auf dem Bild /  oben /  unten / Farben.... Jede hilfreiche Antwort erhölt ein Dankeschön und die beste wird ausgezeichnet!

...zur Frage

Kann man sich in eine Psychose hineinsteigern?

Hallo Leute, ich habe mal wieder eine Frage. Eine Freundin von mir ist eingewiesen worden, da sie eine Psychose hatte, wahrscheinlich aufgrund des Cannabiskonsums. Jedenfalls hab ich selbst mal gekifft und seit neustem habe ich das Gefühl, dass ich öfters irgendwelche Sachen sehe (z.B. Leute, die gar nicht da sind, Schatten). Allerdings weiß ich nicht, ob ich mir aus Angst vor einer Psychose nur einbilde, dass ich diese Dinge sehe, oder ob ich sie wirklich sehr (klingt kompliziert).

Meine Frage: Kann man aus Angst vor einer Psychose/Halluzinationen wirklich eine richtige Psychose entwickeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?