Kann man eine offene Beziehung auch nur für ein paar Jahre führen und dann wieder normal leben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du für eine offene Beziehung nicht der Typ bist, dann solltest du das auch nicht tun. 

Eine offene Beziehung ist geprägt von Vertrauen. 

Bei dir jedoch erkenne ich extreme Verlustängste. Du würdest wohl so ziemlich alles tun, um ihn in irgend einer Weise zu halten. Du würdest ihn sogar mit Anderen teilen. 

Ich denke, du solltest dich mal in aller Ruhe hinsetzen und dir selber darüber klarwerden, was du selber für dich willst. 

Und bitte, pass auf dich auf. Ich befürchte, dass er dir sehr wehtun wird. 

Mein Rat: Entweder man hat eine monogame Beziehung und hält sich auch gegenseitig dran oder man hat eben gar keine Beziehung miteinander. Aber das musst du letztlich mit dir selber abmachen. 

Du solltest dich vor lauter Verlustangst nur nicht selbst aufgeben. Das wäre schade, falsch und würde dir sicherlich sehr schaden. 

Bakamin 27.02.2017, 18:43

Dankeschön! Eigentlich vetraue ich ihm schon, momentan ist es nur etwas schwer da er Mist gebaut hat und das hat Narben hinterlassen, obwohl ich diesen Schritt zur offenen Beziehung auch ein bisschen als neue Hoffnung sehe.. wenn wir das aushalten, er irgendwann genug hat und wir zusammen leben können dann hab ich alles was ich will und dafür lohnt sich meiner Meinung nach auch das Warten... Ich hab nur Angst, dass er zu großen Genuss daran findet und nicht mehr damit aufhören will und da frage ich mich ob ich damit umgehen kann... Ich werde auf jeden Fall über Ihre Aussage nachdenken, jedoch weiß ich dass ich ein sehr nähebedürftiger Mensch bin und es ohne ihn nicht mehr schaffen würde, eine Trennung würde ich nicht verkraften

0
Interesierter 27.02.2017, 19:09
@Bakamin

Ich bin ein paar Jahre älter als du. Ich habe selbst eine Tochter in deinem Alter. Und ich kann dir versichern, du wirst mit einer offenen Beziehung, die in eurem Fall ja keine offene Beziehung wäre sondern vielmehr ein Freifahrtschein für ihn, alles zu tun, ohne auf dich Rücksicht zu nehmen, nicht zurechtkommen. 

Ich befürchte, dass du aufgrund seiner Rücksichtslosigkeit Schaden nehmen würdest. Lass das bitte nicht mit dir machen. 

Würde der Freund meiner Tochter sowas abziehen, den würde ich mir persönlich so zur Brust nehmen, dass er unter der Tür durchpasst. 

Sowas ist absolut unterste Schublade und an Niedertracht kaum zu überbieten. 

1

"aber ich werde das aushalten für unsere gemeinsame Zukunft..."

Du wirst es mit Sicherheit nicht aushalten und ihr werdet keine gemeinsame Zukunft haben! Du wirst es praktisch vor Augen haben was er mit anderen macht, du wirst dich total erniedrigt fühlen und seine Nähe nicht mehr ertragen, geschweige denn dass er dich berührt usw. Wer sagt dass er sich in ein paar Jahren "ausgetobt" hat? Und selbst WENN wirst du es ihm glauben und ihm vertrauen? Du scheinst abhängig von ihm zu sein und glaubst du könntest ohne ihn nicht leben... dabei würde es dir ohne ihn besser gehen. Sage ihm dass du das nicht kannst, wenn er dich wirklich liebt wird er nur mit dir "seinen Spaß" haben wollen und es akzeptieren. Wenn nicht liebt er dich nicht wirklich, kann einfach nicht monogam sein oder ist tatsächlich zu unreif für eine Beziehung. So oder so... du wirst auf Dauer den Kürzeren ziehen.

Hallo

ich finde es schön, dass ihr offenbar auch nach Verletzung in der Lage seid, miteinander zu reden und ungewöhnliche Lösungen zu denken.

Wenn du ihn liebst und deshalb ihm ermöglichen möchtest, was er gern möchte oder braucht oder meint zu brauchen, ist das meiner Meinung nach eine sinnvolle Motivation für eine offene Beziehung, sogar für eine einseitige

Wenn du meinst, dass er sich austobt und dann befriedigt zu dir zurückkehrt, und du diesen Schrtt nur tust, weil du meinst, ihn so langfristig besser an dich binden zu können, ist es meiner Meinung nach die falsche Motivation. Denn dann geht es primär um dich und nicht um ihn und dann fühlt er sich nicht akzeptiert wie er ist. Dann wäre es ehrlicher zu sagen, ich ertrage es nicht, dass du so ein Verlangen hast, du würdest mir auch weh tun, selbst wenn es abgesprochen ist. Und ihr könntet euch trennen, und jede/r sucht sich eine/n, der die eigene Einstellung zu offener Beziehung wirklich teilt.

Es kann sein, dass er, so wie du es dir erhoffst, durch das Ausprobieren erkennt,dass one night stands langweilig sind, und es nirgends so schön ist wie bei dir. Aber es ist auch gut möglich, dass er auch auf Dauer erst recht Abwechlsung haben will. 

Bei mir war es so, dass mein Freund in ähnlicher Situation wie eurer (ich war fremd gegangen) eine offene Beziehung vorgeschlagen hat. Wir haben tatsächlich unsere Beziehung als offene Beziehung mit mehr Begeisterung und Liebe wiederbelebt , aber wir hatten beide Lust auf Abwechslung, also auch er, und das ist anders als bei dir. 

Ich genieße es sehr, mehrere Männer haben zu können, weil sie alle auf ihre Art sehr lieb sind und mir viel Freude bereiten, und ich ihnen hoffentlich auch. Meinem Freund geht es ähnlich. Wir sind beide aufgeblüht. Es hat auch den Druck rausgenommen dass es am Wochenende zwischen uns klappen muss (Fernbeziehung)- Wenn es am Wochenende nicht klappt, gehen wir jeweils zum Liebhaber. Für mich hat er aber immer Vorrang vor meinen Liebhabern. Die Bedeutung von Sex in unserer Beziehung hat stark abgenommen, dadurch ist die Bedeutung von gemeinsamen Aktivitäten und emotionaler Nähe, sich anlehnen und fallen lassen können größer geworden. Auf jeden Fall wird sich die Beziehung ändern.

Wenn du diesen Schritt machst, damit es später wird wie es früher war, ist es aber glaube ich kein guter Weg. Wenn du in eurer Beziehung sein gelegentliches Auswärtsvergnügen nur aushalten würdest, kann es passieren, dass du gleichzeitig immer mehr leidest dabei. Ja, das ist kein Widerspruch. Die Hoffnung, dass er irgendwann ganz genug hat davon, würde ich mir, nach meiner Erfahrung, nicht machen. 

Ihr könnt aber sagen, lass es uns für z. B. 6 Monate ausprobieren. Wenn es uns beiden so besser geht, bleiben wir dabei und haben was Neues. Wenn wir beide der Meinung sind, monogam ist schöner, leben wir wieder monogam, aber die Beziehung wird druch die Erfahrungen anders geworden sein. Wenn wir unterschiedlich empfinden, trennen wir uns. Ich fürchte, es würde auf die letzte Situation rauslaufen.

Bakamin 27.02.2017, 19:18

Ihre Nachricht hilft mir wirklich sehr beim Nachdenken, vielen Dank!! Ich werde nochmal ganz konkret mit ihm darüber reden, vielleicht hat er ganz andere Vorstellungen als ich... Nochmal danke!

0
ascivit 27.02.2017, 19:24
@Bakamin

Gerne. Ich hoffe, ich konnte gute Anregungen geben.

1

ICh hab mir dein Schreiben gut durchgelesen, Bakamin.

Einer seits kann es sein das er auch noch nicht Reif ist wie du. Doch dein vorteil ist, wenns klappt wird er dur einige andere Erfahrener und kommt vielleicht zur Reife. Die andere seite brauchen wir dir nicht sagen, das du schon weist.

Natürlich stimmt es zum teil das du einseitig bist im moment, wer weis was in deinem leben noch kommt, ruckzuck änderst auch du dich.

Ich verstehe warum er sein Leben ausleben will, du bist noch nicht volljährig und kannst blöderweise noch nicht mit Ihm alles ausleben. Ich glaube du hast es Verstenden.

Deine Chacen stehen 50/50 das du mit Ihm eine Zukunft bekommst. Stell am
besten nicht zu viele Fragen und hoffe nicht zuviel mit Ihm. Der Grund, er ist schon öfter fremd gegangen, wie du es sagtest. Ich denke die anderen die schon damit erfahrung haben können es dir Sicher genauer berichten.

Bakamin 27.02.2017, 18:49

Das ist halt auch meine Hoffnung... Und ja vielleicht ändert sich meine Einstellung dazu noch, aber das kann dauern XD Ich verstehe ihn da sehr gut und der Vorschlag kam von mir, er stritt es erstmal ab um mich nicht zu verletzen aber dann musste ich mich zwischen trennung und offener beziehung entscheiden. ich hoffe einfach dass sich alles zum Guten wendet, vielen Dank für Ihre Antwort!

0
Kai2510 27.02.2017, 19:14
@Bakamin

Bakamin, dein Schreiben liest sich nicht gut raus. Ich gehe davon aus das du die Gelbekarte schon hast in dem schon die Rote dahinter steckt.

1

Nicht jeder Mensch will monogam leben. Daran ist nichts verwerflich und es ist gut, dass er dir das so offen sagt. Für viele klappen deshalb offene oder polyamore Beziehungen besser.

Was jedoch nicht klappen wird, ist eine offene Beziehung, die eigentlich nur einer will. Wenn du eifersüchtig bist, dann lass die Finger davon! Es wird dich nur verletzen, und er wird den Respekt vor dir verlieren, weil du gegen deinen eigenen Willen alles für ihn tust. 

Du machst dich abhängig von dem Falschen... du hast ihn kennen gelernt als du 14 warst und er 18? Da klingeln mir die Ohren... Sieh zu, dass du Abstand von ihm bekommst und zwar schleunigst! Er will sich doch nur austoben und dich nebenher warmhalten. Dabei gehts ihm garantiert nicht um dich als Person ddie du bist sondern um die Person die er aus dir macht -_-

Eine offene Beziehung ist etwas wunderbares. Offen für Sex: Wow! Offen für die Liebe: Noch viel mehr Wow! 

Und trotzdem kann ich dir nur davon abraten, denn Du baust darauf, daß es nur eine vorübergehende Phase bei ihm sei, die es auszuhalten gelte.

Wenn Du mich fragst, eine Verschwendung deiner Lebenszeit, wenn du für dich selbst keine positive Vision darin sehen kannst.

Hallo Bakamin,

meine Freundin hat das gemacht und ist daran kaputt gegangen. Sie ist eine ganz liebe und hatte die gleichen Gedanken wie du, dass der sich ausleben muss etc. Sie ist ihm treu geblieben, war aber todunglücklich.

Ich warne dich vor solch einer Beziehung, denn die ist nicht aisgeglichen. Wenn beide damit einverstanden sind und kein Problem haben, ist das was anderes. Da es nun jetzz für dich schon schwierig ist, nur die Vorstellung dass er eine andere küsst, wie ist das dann, wenn er dir erzählt wie geil es mit der anderen im Bett war?

Er hat eine andere verdient. Du auch :)

Was möchtest Du wissen?