Kann man eine notarielle Urkunde abändern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Selbstverständlich kann mein einen notariellen Schenkungsvertrag auch (kostenpflichtig) übereinstimmend aufheben lassen.

Das macht das aber wenig Sinn: Will der Schenker das nicht mehr, ist der Schenkungsgegenstand eben nicht mehr zu verschenken oder das Geld ist verbraucht und die Vereinbarung läuft ins Leere; will der Schenkungsnehmer nicht, weil er Auflagen nicht mehr erfüllen möchte, beansprucht er die Schenkung einfach nicht von den Erben :-O

Schenkungen und Vermächntnisse fallen übrigens nicht dem Nachlass zur Last, sondern sind davon unabhängig vorab zu erfüllen :-)

G imager761.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht ;) Du musst zu dem Notar gehen bei dem es gemacht wurde, musst angeben was geändert werden soll und alle müssen nochmal unterschreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich entnehme den zu deiner Frage angegebenen Themen, dass es sich dabei um ein Testament handelt. Testamente kann man jederzeit beim Notar ändern oder gänzlich als ungültig erklären - so man der Erblasser ist....

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cmjsr
15.03.2012, 19:50

Nein es ist ein Schenkungsvertrag der entweder ganz wegfallen soll oder zumindest aus der Erbmasse entfallen soll.

Er wird auch auf den Pflichtteilsanspruch angerechnet. Vielleicht sollte ich mich darauf einlassen das zu lassen, aber man weiß ja nie

LG

0

Beim Notar natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn "etwas"? Man müsste schon wissen, ob es ein Erbvertrag oder ein Immobilienkaufvertrag oder was auch immer ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich alle einig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?