Kann man eine mitversicherte Person aus der Krankenversicherung entfernen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, geht nicht.

Der Anspruch auf FamV ist rechtlich definiert. Ein volljähriges Kind ohne eigenes Einkommen hat bis zum 23. Geburtstag Anspruch auf Familienversicherung. Als Schüler/Student bis 25.

§ 10 Abs. 2 Nr. 2 und 3 SGB V.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der Hauptversicherte, also hier die Mutter die notwendigen Unterlagen nicht jedes Jahr einreicht, damit die Familienversicherung fortbestehen kann, dann wird die Familienversicherung (rückwirkend) von der Krankenkasse von amtswegen beendet.

für die Familienversicherung ist aber nicht zwingend die Mutter als Antragsteller bzw. "Unterlageneinreicher" notwendig. mit 18 kann man den Antrag selbst stellen, ausfüllen und unterschreiben. die Mutter hat da nichts mehr mitzureden. zumal sie es ja nichts kostet, dass das Kind bei ihr versichert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat das Kind ein eigenes Einkommen und kann die Beiträge für eine gesetzliche Krankenversicherung selbst tragen? Dann ja.

Ist dein Kind arbeitslos, kann das Amt verlangen, das es weiter Familienversichert bleibt, wegen der Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kevin1905 09.01.2016, 21:27

Hartz IV Empfänger über 15 haben seit 9 Tagen keinen Anspruch auf kostenlose Familienversicherung mehr, sondern sind versicherungspflichtig mit eigenem Beitrag, den das Jobcenter zu zahlen hat.

1

Nein, so jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben. Das kann, so jedenfalls hier bei uns, nur die Kasse selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es macht keinen Sinn, da die Familienversicherung des Kindes das Elternteil keinen Cent mehr kostet bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darkquie 09.01.2016, 21:13

Ich sag mal so es gibt eben liebe und böse Eltern, die ihr Kind ins kalte Wasser werfen..

0

Passiert das nicht automatisch, du müsstes Post bekommen sobald diese Kind 18 ist, da sich die Krankenkasse eig meldet.

Wieso machst dus dir nicht leichter und rufst deine Krankenkasse mal an ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darkquie 09.01.2016, 21:11

Keine Ahnung, ich hab als ich 18 geworden bin keinen Brief bekommen. Und ich kenne eine die war bis zu ihrem 22Lebensjahr bei ihrer Mutter mitversichert. Die frage kam mir jetzt irgendwie gerade auf, ich hab sie eben jetzt gestellt, ich müsste ja dann Theoretisch am Monat anrufen wenn ich es bis dahin noch so sehr wissen möchte :)

0

Ich würde ja sowas mit meinem Kind nicht machen wenn ich ein`s hätte ...

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darkquie 09.01.2016, 21:09

Die frage ist aber ob man das machen kann oder nicht. und nicht ob du das machen würdest. :/

0

Was möchtest Du wissen?