Kann man eine mitversicherte Person aus der Krankenversicherung entfernen lassen?

7 Antworten

wenn der Hauptversicherte, also hier die Mutter die notwendigen Unterlagen nicht jedes Jahr einreicht, damit die Familienversicherung fortbestehen kann, dann wird die Familienversicherung (rückwirkend) von der Krankenkasse von amtswegen beendet.

für die Familienversicherung ist aber nicht zwingend die Mutter als Antragsteller bzw. "Unterlageneinreicher" notwendig. mit 18 kann man den Antrag selbst stellen, ausfüllen und unterschreiben. die Mutter hat da nichts mehr mitzureden. zumal sie es ja nichts kostet, dass das Kind bei ihr versichert ist.

Nein, geht nicht.

Der Anspruch auf FamV ist rechtlich definiert. Ein volljähriges Kind ohne eigenes Einkommen hat bis zum 23. Geburtstag Anspruch auf Familienversicherung. Als Schüler/Student bis 25.

§ 10 Abs. 2 Nr. 2 und 3 SGB V.

Hat das Kind ein eigenes Einkommen und kann die Beiträge für eine gesetzliche Krankenversicherung selbst tragen? Dann ja.

Ist dein Kind arbeitslos, kann das Amt verlangen, das es weiter Familienversichert bleibt, wegen der Kosten.

Hartz IV Empfänger über 15 haben seit 9 Tagen keinen Anspruch auf kostenlose Familienversicherung mehr, sondern sind versicherungspflichtig mit eigenem Beitrag, den das Jobcenter zu zahlen hat.

1

Auslandskrankenversicherung nötig?

Hallo ihr!Ich habe vor ein 1/2 Auslandsjahr in meinem Herkunftsland zu machen.Nun frage ich mich aber wie ich das mit der Krankenversicherung machen soll(bin noch bei meiner Mutter mitversichert,bei der BKK Melitta Plus)Soll ich meine jetzige Versicherung einfach kündigen und wenn ich dann wieder in DE bin neu versichern lassen oder soll ich gleich eine Auslandsversicherung abschließen?In bin teilweise in meinem Geburtsland aufgewachsen und da gibt es keine Krankenversicherungen wie hier,wenn man was hat,zahl man wie in einem Geschäft!danke im voraus,lg

...zur Frage

Wo uneheliches kind krankenversichern?

hallo zusammen,

auch durch mehrfach googeln habe ich diese situation nicht gefunden.

ich habe einen unehelichen sohn und die vaterschaft anerkannt. er ist 15 und lebt bei der mutter. sie ist selbständig und privat versichert. der sohn war die ganze zeit bei mir gesetzlich mitversichert, das sie sich die beiträge spart. jetzt kann ich in die private versicherung wechseln.

wo wird mein sohn jetzt mitversichert. MUSS er bei mir mitversichert werden. d.h. muß ich die beiträge noch zusätzlich zahlen? oder muss die mutter ihn mitversichern und die beiträge selbst bezahlen.

ach ja da die einkommenshöhe immer eine rolle bei den anderen gespielt hat: mein verdienst ist höher als der der mutter.

vielen dank im voraus.....

...zur Frage

Krankenversicherung im Sterbevierteljahr für Mitversicherte des Verstorbenen?

Hallo,

mein Vater ist an Krebs gestorben, er war Rentner und meine Mutter war bei Ihm mitversichert.

Jetzt will die Krankenkasse Beiträge von meiner Mutter für die Zeit im Sterbevierteljahr, ist das richtig? Schließlich wurde 3 Monate lang die Rente wie gewohnt mit allen Abzügen wie der Krankenversicherungsbeiträge bezahlt.

Wieso soll sie jetzt die Krankenversicherung doppelt bezahlen?

...zur Frage

Als Kind bei der Mutter mitversichert bei einer privaten KV. Kann ich anonym zum Arzt und wer bekommt die Rechnung?

Ich bin über meine Mutter (welche privat versichert ist) mitversichert, da Student unter 25 Jahren. Ich wohne alleine. Nun möchte ich bzgl. eines Problems zum Urologen und würde das gerne diskret abwickeln, also keine Post an die Mutter adressiert bekommen. Wieso ist jetzt egal, ich will es einfach nicht. Punkt.

1) Wenn ich jetzt zum Arzt gehe, dort angebe privat über meine Mutter versichert zu sein und auch dessen Adresse angebe (was ich wahrscheinlich muss): Wird sie die Rechnung erhalten oder geht das an meine Adresse?

2) Kann ich auch ohne Angabe der Versicherung zum Arzt gehen (oder einfach angeben dass ich selbst privat versichert bin), dann die Post selbst erhalten und einfach eigenständig zahlen ohne eine Krankenversicherung einzuschalten?

3) Oder gibt es andere Wege?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?