Kann man eine Lebensversicherung kündigen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es ist immer schlecht, einen langfristigen Vertrag vorzeitig zu kündigen. Da verlierst du auf jeden Fall Geld.

Du kannst die beiden Verträge aber "beitragsfrei" stellen. Da bleibt wenigstens der jetzige Stand erhalten und du erhältst weiterhin Überschussanteile.

Du kannst die LV auch beitragsfrei stellen lassen, das ist vorteilhafter als sie mit Verlust zu kündigen. So erhältst Du am Ende der Laufzeit mehr als den aktuellen Rückkaufswert und bist weiter versichert.

Im Falle Deines Todes wird die gesamte Versicherungssumme an den/die Begünstigen oder die Hinterbliebenen ausbezahlt. 

Wenn Du das Geld derzeit nicht dringend benötigst, ist das in meinen Augen die beste Alternative. Informiere Dich im Netz und spreche mit Deinen Versicherungsmaklern.

Giwalato 

Die volle Todesfall-Summe wird natürlich auch nur fällig, wenn der Vertrag weiter "bedient" wird.

0

Hallo Transkona,
 
du schreibst, dass du überlegst deine zwei bestehenden Verträge aufzulösen. Besteht denn ein aktueller Geldbedarf der deine Entscheidung beeinflusst? Falls nein, würde ich versuchen solche alten Lebensversicherungen so lange wie möglich zu behalten um mir möglichst lange die guten Konditionen zu sichern. Eine Kündigung einer privaten Altersvorsorge ist in den meisten Fällen monatlich möglich,  aber warum auf die Vorteile verzichten solange du vielleicht noch gar nicht genau weißt wie du den Rückkaufswert (den Auszahlungswert bei Kündigung) verwenden möchtest.

Du schreibst zwar, dass dir die finanziellen Nachteile nicht wichtig sind, du solltest dir aber trotzdem einen Überblick über das Ausmaß der Nachteile verschaffen.

Mit Kündigung gibst du einen Teil deiner Altersvorsorge auf. Die gesetzliche Rente wir den allermeisten von uns nicht mehr reichen, wir müssen deshalb selbst etwas für unsere Altersvorsorge tun. Es gibt in diesem Bereich mehrere Möglichkeiten, wie du vorsorgen kannst. Du kannst in Eigentum wie Immobilien zu investieren, in Wertpapiere oder eben in Altersvorsorgeverträge bei Versicherungsgesellschaften. Jede dieser Möglichkeiten bietet Vor- und Nachteile, auch in Bezug auf den Wertverlust bei Krisen. Welche Form für dich die Richtige ist, kannst nur du für dich entscheiden. Du kannst dir hier Hilfe von einem Spezialisten holen der die berät.

Du hast erwähnt, dass deine Verträge schon lange bestehen. Lebensversicherungen die vor 2005 abgeschlossen wurden haben zusätzlich den Vorteil dass sie bei einer späteren Auszahlung steuerfrei sind. Wenn es sich dann noch um klassische Lebensversicherungen handelt profitierst du zusätzlich von den Garantiezinsen, die die Versicherer dir über die gesamte Laufzeit geben müssen. Welche Garantieverzinsung für deine Verträge gelten kannst du ganz einfach im Internet unter dem Schlagwort "Garantieverzinsungen Lebensversicherungen" finden.

Wenn du deine Lebensversicherung trotzdem kündigen möchtest, dann brauchen die Versicherungsgesellschaften erfahrungsgemäß folgende Informationen von dir:
- einen schriftlich formulierten Wunsch nach Kündigung mit Angabe der Lebensversicherungsnummer
- deine Bankverbindung für die Auszahlung des Rückkaufswertes
- die Police bzw. den Versicherungsschein

Die Kündigung kannst du dann per Post an die Versicherungsgesellschaft senden. Die Adresse findest du in den meisten Fällen auf den jährlichen Informationsschreiben oder auch im Internet.  

Ich weiß, dass mit den Lebensversicherung bzw. der Altersvorsorge ist ein schwieriges Thema. Gerade die Langfristigkeit der Verträge trägt dazu bei, dass man sich immer wieder auf`s Neue fragt ob diese Verträge noch sinnvoll sind. Es ist in jedem Fall wichtig sich mit dem Thema Altersvorsorge auseinander zu setzten und für die Zukunft zu planen.

Ich hoffe meine Antwort hilft dir bei deiner Entscheidung weiter.

Viele Grüße, Christina vom Allianz hilft Team. 

wenn es doch kein geld mehr gibt , dann lass das doch weiter den bach runter laufen .

kündigen kann man jederzeit .  nur da kommt nichts raus , eher forderungen ! diese verträge sind auf die laufzeit errechnet - daher = nullnummer für sie .

Die ersten 3 Jahre gehen in der Regel für die Maklerprovisionen, Kontoeinrichtung udn Verwaltungsgebühren weg. Danach wird ein Teil für Rücklagen, Risiko, usw. einbehalten. Es gibt Unternehmen die LV mit Restlaufzeiten aufkaufen. Auch kann über eine Beitragsfreistellung nachgedacht werden. Hängt von deiner persönichen Situation ab ob der Vertrag gelöst wird hoher Verlust droht auf jeden Fall. Vielleicht brauchts du später nochmals einen Kredit, dann wäre evtl. die LV als Sicherheit zu hinterlegen. Auch mit jedem weiteren Lebensjahr wird ein evtl. Neuabschluss teurer.

das sollte in deinen vertrags-unterlagen drin stehn ob das möglich ist und zu welchen konditionen...

Also ich konnte mir meine Lebensversicherung einfach so auszahlen lassen. Natürlich hat man Abzüge bekommen, weil die vorgeschriebene Zeit nicht erreicht war.

Ruf dort mal an und lass dich über vorzeitige Kündigungen beraten.

Es ist wirklich besser wenn du sie verkaufst. Hier kann ich , Policen Direkt , empfehlen. Du machst weniger Nasse und bleibst trotzdem versichert, bis 33. Geh mal auf deren Seite und schau es dir an.

Wann wurden die Verträge abgeschlossen? Liegen die Original Policen noch vor?

Es gibt die Möglichkeit diese u.U. Rückabzuwickeln! D.h. Du bekommst 100% des eingezahlten Geldes + eine Entschädigung von der Versicherung.

Habe ich auch selber gemacht. Aus ca. 20.000€ wurden knapp 25.000€! Im Klartext: Ich habe kein Geld verloren sondern noch mehr bekommen als gedacht.

Kann ich nur empfehlen. Wenn du Infos suchst, gerne eine PN.

Hallo können Sie mir dabei helfen ? 

1

Kontaktier einfach den Versicherungsgeber. Der informiert dich dann vollumfänglich. Meistens kann man früher aussteigen.

Lebensversicherung ist die einzige Versicherung, bei der Du den Versicherungsfall mutwillig herbeiführen darfst, und die Versicherung wird trotzdem in voller Höhe ausgezahlt.

Ob Dein Pessimismus diese extreme Maßnahme rechtfertigt, kann ich nicht beurteilen.

Ja, kannst Du.

Alternativ beitragsfrei stellen oder verkaufen, Letzteres geht aber praktisch nicht bei fondsgebundenen Veersicherungen (Canada Life).

Was möchtest Du wissen?