kann man eine Lebensversicherung abschließen und sich die Versicherungsumme gleich auszahlen lassen dafür erhöhte Beiträge zahlen ?

5 Antworten

Hallo SusannaKK,

eine Lebensversicherung ist auf den Erlebensfall der Person abgeschlossen, für die der Vertrag abgeschlossen wurde. Das bedeutet, dass die garantierte Versicherungsleistung zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft zur Auszahlung kommt. Zusätzlich kann bei einer Lebensversicherung zum Beispiel ein Todesfallschutz oder eine Absicherung bei Berufsunfähigkeit mit eingeschlossen werden.

Eine vorzeitige Auszahlung der Versicherung führt zur Kündigung des Vertrages. In diesem Moment erlischt auch der vereinbarte Versicherungsschutz. Wie siola55 bereits schreibt, gibt es bei vielen Versicherern die Möglichkeit von Vorauszahlungen. Hierbei kann der Versicherungsschutz ganz oder teilweise erhalten bleiben. Die Höhe der möglichen Vorauszahlung richtet sich dabei nach dem vorhandenen Rückkaufswert und ist daher unter anderem von den Beiträgen abhängig die du bisher in deine Versicherung bezahlt hast.

Viele Grüße, Angie aus dem Allianz Hilft Team

Hi liebe SusannaKK,

du kannst generell eine Kapital-LV max. bis zum Rückkaufswert beleihen!

Nachdem zu Beginn der RKW gleich Null ist, kannst du auch keinen Betrag beleihen - leider!

Gruß siola55

Wo noch nichts eingezahlt wurde, kann man auch nichts auszahlen lassen

Lebensversicherung - ein Teil auszahlen lassen

Yo,

mein Dad hat ne Lebensversicherung auf mich und mein Bruder abgeschlossen. Es läuft schon länger al 15 Jahre und er liegt nun im Pflegeheim. Da familiär viel passiert ist, er eine gesetzliche Betreuerin hat, die sich alles unter den Nagel reißen will, will ich mein Teil auszahlen lassen. Ist das möglich im Einvernehmen mit meinem Dad?

...zur Frage

Brauche Hilfe zur Lebensversicherung

Meine Eltern hatten mal vor zig Jahren eine Lebensversicherung abgeschlossen, die sie auch eine Weile bezahlt haben. Dann musste ich die Beiträge übernehmen. Da ich dann aufgrund geringerem Verdienst die hohen Beiträge (knapp 60 Euro im Monat) nicht mehr zahlen konnte, wurde die Versicherung sozusagen "ruhend" gestellt. Dies ist nun schon seit fast 2 Jahren der Fall. Wie sieht es nun aus? Kann ich die Versicherung kündigen und mir die gezahlten Beiträge (natürlich werden Verluste dabei sein) auszahlen lassen? Ich habe auch mal gehört, dass man die Lebensverischerung "beleihen" kann sozusagen ein Vorausszahlungsdarlehen in Anspruch nehmen kann. Leider kenn ich mich damit überhaupt nicht aus und auch meine Eltern haben davon keine Ahnung obwohl sie es damals für mich abgeschlossen haben. Wer kann mir da weiter helfen?

...zur Frage

Lebensversicherung teilweise auszahlen lassen, um Kredit zu tilgen

Hallo, lohnt es sich eine Lebensversicherung vorzeitig auszahlen zu lassen bzw. zu beleihen? Beispiel: Man hat noch einen Kredit abzubezahlen und hat die Summe oder Teilsumme ist als Rückkaufwert vorhanden . Kann man das machen, lohnt sich das, wie ist das mit der Versicherung ( läuft die weiter).

Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Lebensversicherung Beitragsfrei legen und einen Teil auszahlen, ist das möglich?

Wie schon oben steht möchte ich mir gerne einen Anteil von meiner Versicherung auszahlen lassen, ist dies denn möglich?

Versicherung habe ich bei der Aachener Münchener

...zur Frage

Kann ich mir bei Poker Stars nicht mehr Geld auszahlen lassen als ich eingezahlt habe?

Habe 10$ eingezahlt und daraus 50$ gemacht, aber wenn ich es mir nun auszahlen lassen möchte sind es nur noch 24$. Warum?

...zur Frage

Wohngeld beantragen und Lebensversicherung auszahlen lassen?

Hallo, wie ist das wenn ich mir die Lebensversicherung auszahlen lasse? Bekomme ich dann weniger Wohngeld? Macht es einen Unterschied ob ich mein Vermögen als Lebensversicherung habe, oder ob ich diese kündige und das Geld auf meinem Konto habe, im Hinblick auf die Höhe des Wohngeldes was ich bekomme? Lebensversicherung hat einen Wert von etwas über 5000€. Bekomme sonst keine anderen staatlichen Leistungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?