kann man eine Lastschrift Abbuchung (im Internet abgeschlossen) einfach zurückbuchen oder bekommt man dann rechtliche Probleme?

6 Antworten

kann man eine Lastschrift Abbuchung (im Internet abgeschlossen) einfach zurückbuchen

Bei einer Abbuchung aufgrund einer Einzugsermächtigung hat man 8 Wochen Zeit, diese bei der Bank stornieren zu lassen.

bekommt man dann rechtliche Probleme?

Du wirst bei dem geschilderten Sachverhalt eine Mahnung bekommen, ggfs. schaltet das Unternehmen auch ein Inkassounternehmen ein.

kann ich bei einem scam eine Strafanzeige stellen

0
@PatrickLassan

ich wäre dir sehr dankbar wenn du dich damit auskennst mal auf den link in meiner letzten frage zu klicken bin über jede Hilfe dankbar

0
@verreisterNutzer

Ich habe deine andere Frage gelesen und meines Einsehens handelt es sich um Betrug. An deiner Stelle würde ich erst mal die Abbuchung bei der Bank stornieren lassn und erst dann etwas unternehmen, wenn du einen gerichtlichen Mahnbescheid bekommen solltest.

1
@PatrickLassan

ahja stimmt, danke für den tipp der typ muss sich ja juristische Hilfe suchen und das geht nur wenn die Geschäfte gerade laufen oder?

wie hoch schätzt du denn die Gefahr ein dass ich auf den 80 euro sitzen bleibe und würdest du es dafür riskieren?

wie sieht es mit einer Strafanzeige aus? kennst du dich rechtlich aus oder sind das nur mutmaßungen

lg

0
@verreisterNutzer

Wie schon gesagt, wart ab, ob ein Mahnbescheid kommt. Alles, was sonst noch kommt, kannst du getrost löschen oder ins Altpapier werfen.

1

Kläre erstmal mit dem Dienstleister ab. Wenn du noch ein Widerrufsrecht hast, wird er dir den Rücktritt aus dem Kaufvertrag ja gewähren. Das Geld einfach zurückzubuchen ist allerdings keine Gute Idee, wenn der Gläubiger ein Mahnverfahren einleitet könnte (je nach Bank) im schlimmsten Fall der Gerichtsvollzieher bei dir vor der Tür stehen, das willst du ja auch nicht.

Außerdem könnten Zinsen anfallen, wenn du das Geld ohne Rechtliche Grundlage zurückziehst und der Ganze Spaß wird nochmal teurer.

schau mal die letzte frage die ich Gestellt habe bitte an

0
@verreisterNutzer

Tut mir leid davon zu hören, wenn es dich beruhigt ich bin neulich auf etwas ähnliches "reingefallen". Wenn du das LS-Mandat erteilt hat, wird es ohne (guten) Anwalt schwer da wieder rauszukommen. Je nach Verhandlungssumme lohnt sich der Anwalt da oft garnicht.

0
, wenn der Gläubiger ein Mahnverfahren einleitet könnte (je nach Bank) im schlimmsten Fall der Gerichtsvollzieher bei dir vor der Tür stehen,

Der steht erst dann vor der Tür, wenn das Unternehmen einen Vollstreckungsbescheid erwirkt. Vorher kommt aber erst mal ein Mahnbescheid, und gegen den sollte man Widerspruch einlegen.

1

Ein "Rückgaberecht" bei einer Dienstleistung gibt es nicht. Wenn du die Buchung stornierst, wird der Gläubiger das Mahnverfahren einleiten.

Wenn du kein Widerrufsrecht mehr hast, dann sieht es schlecht aus. Wenn du die Lastschrift zurück holst, erfüllst du halt die Vertragsbedingungen nicht mehr und dann kommt die Mahnung und eventuell das Mahnverfahren und so weiter. Also wenn du dich nicht einigen kannst steht dir beim zurückholen zuviel Ärger an.

Nein, das kannst du nicht, sonst könnte man ja auf die Ware warten und dann die Überweisung zurück holen.

Man kann eine Lastschrift aufgrund eines erteilten Lastschriftmandats innerhalb von 8 Wochen bei der Bank stornieren lassen. Möglicherweise sollte man es aber nicht tun.

1
@PatrickLassan

Ja, aber keine selbst getätigte Überweisung. Das geht nur so lange, bis die Bank überwiesen hat.

0

Was möchtest Du wissen?