Kann man eine Laser-OP der Augen steuerlich absetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Finanzbehörden auf Bundesebene haben beschlossen, die Kosten für eine Augenoperation mittels Laser als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG anzuerkennen. Die Begründung: Bei Steuerpflichtigen, die sich einer Augenlaseroperation unterziehen, liegt immer eine Fehlsichtigkeit und damit eine Krankheit vor. Die Augenlaseroperation stellt somit eine Heilbehandlung dar. Die Operationsmethode ist auch wissenschaftlich anerkannt. Es ist nicht erforderlich, dass die medizinische Notwendigkeit durch ein amtsärztliches Attest nachgewiesen werden muss (OFD Koblenz vom 22.06.2006, S 2284A-St 323).

Quelle: http://www.Steuerrat24.de

Ja, das kann man. Die Finanzämter müssen die Kosten als außergewöhnliche Belastungen anerkennen, auch wenn kein ärztliches Attest vorliegt.

wie siehts aus, wenn ich meiner freundin die Laser op bezahle und die rechnung auf meinen namen ist? darf ich das in meiner erklärung geltend machen?

0

Was möchtest Du wissen?