Kann man eine Kur wg. Burn Out bekommen?

5 Antworten

Ich habe mich von meinem Burnout und meiner Lebeskrise wieder erholt.. und viel daraus gelernt

In meinem Leben wiederholten sich immer wieder die gleichen Schemata. Viele Probleme traten in regelmäßigen Abständen immer wieder auf. Letztendlich landete ich in einer handfesten Lebenskrise, die mich in ein großes schwarzes Loch hineinriss. Ich meldete mich in diesem Seminar an, damit ich lernte raus aus der Lebenskrise zu gelangen. Eine Krise überstehen - das ist doch einfach - so denken viele. 

Doch es erfordert gewisser Hilfestellungen, und die bekam ich im Seminar. Die Seminarteilnehmer ermutigten mich zudem, wieder nach vorne zu blicken. Das Leben verändern, nicht immer einfach! Doch durch einen Blick in mein Inneres konnte ich feststellen, dass "Glücklich sein" auch bedeutet, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Man muss die Vergangenheit loslassen. Ich konnte mir den Tipps, mein Herz mehr sprechen zu lassen, raus aus der Lebenskrise. 

Die Lebenskrise hatte mir schon sogar körperliche Symptome, wie z. B. Einschlafprobleme, bereitet. Ich begann nun mit Hilfe der Seminartipps, die Krise anzupacken. Das Leben verändern und davon Profit zu erlangen, das ist das Geheimnis. Die Krise überstehen und glücklich sein - davon habe ich geträumt und es ist mir dank der Hilfe der Profis gelungen. Die Ereignisse in meiner Vergangenheit waren heftig und ich musste die Vergangenheit loslassen. 

Nur so konnte ich frei werden im Kopf und in der Seele, und Neues anpacken. Es war ein längerer Prozess, der mich schon etwas Mühe gekostet hat, doch er hat sich gelohnt! Heute schlafe ich wunderbar ein und durch und bin wieder ein zufriedener und glücklicher Mensch, der auch im Alltag voll belastbar ist.

schau mal hier https://daniel-hauenstein.com/index.php/seminar1/seminar2/product/view/3/5

Wenn es wirklich akut ist, reicht ein Vorsprechen beim Hausarzt. Es gibt deutschlandweit psychosomatische Kurkrankenhäuser zur Krisenintervention. Gerade bei derartigen Diagnosen ist es wichtig, daß schnelle Hilfe angeboten wird - also nicht erst eine Kur über den Rentenversicherungsträger zu beantragen, sondern direkt über die Krankenkasse, dazu bedarf es nicht mal einer Zustimmung dieser, wenn der behandelnde Arzt eine Überweisung ausspricht. Hat zudem den Vorteil, daß man über die Krankenkasse länger verschickt wird als über den Rentenversicherungsträger. Kleines Beispiel für eine solche Klinik: http://www.oberrheinische-kliniken.de/franz_alexander_klinik/index.html

Zunächst einmal müsste von einem qualifizierten Facharzt (Psychotherapeut) BurnOut diagnostiziert werden. Dann lässt sich über diesen Arzt eine Kur beantragen und es dürfte auch kein Problem mit einer Genehmigung geben. BurnOut wird nämlich sehr ernst genommen. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung raten, einen Therapeuten zwecks zunächst 3 "Schnupperstunden" aufzusuchen. Diese hat man auf jeden Fall frei, das übernimmt die Kasse. Sollte Dir der Therapeut nicht gefallen aus welchen Gründen auch immer, kannst Du weitere Therapeuten "testen". Auch das trägt die Kasse. Alles weitere lässt sich dann mit dem Therapeuten Deiner Wahl (und Deines Vertrauens) besprechen. Ein Kurzentrum für BurnOut gibt es z. B. in Bad Zwesten. Oder am Chiemsee.

Was möchtest Du wissen?