Kann man eine Kamera ins Schwarzesloch werfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich könnte man eine Kamera auf die Reise zum nächstgelegenen schwarzen Loch bringen, nur ist das glücklicherweise so weit entfernt, dass die Daten von der Kamera wenn diese interessante Dinge im Umfeld eines schwarzen Lochs aufnehmen könnte, höchst wahrscheinlich so weit weg, dass allein dort hin zu kommen länger dauert, als überhaupt Menschen auf diesem Planeten lebebn, geschweige dass die gewonnenen Daten dann auch zurück finden.

In dem Moment aber, wo die Kamera den Ereignishorizont erreicht hat, mag sie vielleicht noch etwas aufnehmen, sofern die gewaltigen Gravitationskräfte die Kamera nicht schon vorher zerrissn haben, aber die dann gewonnenen Daten können dann eben auch nicht mehr vom schwarzen Loch weg kommen

Dies ist aus mehreren Gründen leider nicht möglich.

1. : Schwarze Löcher besitzen eine so hohe Gravitation, das sie nicht einmal Licht entkommen lassen.

Dies hat zum einen die Folge das die Kamera sobald sie den Punkt der Singularität ("Grenze ab wo das Licht nicht mehr entkomm") nichts mehr sehen kann weil es einfach dunkel ist.

Auch würde sie nicht mehr in der Lage sein Ihre Daten zu senden, da diese wie das Licht nicht rauskommen würden.

2. : Sobald die Singularität überschritten ist, wirkt eine so enorm hohe Kraft auf Raum und Zeit, das die sich dort befindende Kamera zum Zentrum hin lang-gezogen wird.
Worauf hin sie unweigerlich in ihre molekularen Einzelteile zerlegt wird.
Allerdings tritt kurz ein lustiger Effekt ein. Das Sichtfeld der Kamera würde sich so stark erweitern das sie ihre eigenen Rückseite Filmen würde. Dies geschieht da der Raum (bzw, das verbleibende Licht) drumherum so stark deformiert und gebogen ist.

Ja, kann man, aber die Fenseh-Kamera wird schon bald zerstört werden und schafft es nicht ins Innere.

Abgesehen davon würdest du niemals an Informationen heran kommen selbst wenn die Fernseh-Kamera intakt bleiben würde, weil die schnellste Geschwindigkeit mit denen sich Informationen ausbreiten können die Lichtgeschwindigkeit ist, und selbst diese Geschwindigkeit nicht ausreicht um von einem schwarzen Loch zu entkommen.

Das bedeutet die Signale die die Fernseh-Kamera aussendet schaffen es nicht vom schwarzen Loch zu entkommen und zu dir zu gelangen.

Eine herkömmliche Kamera würde sphagettisiert werden (ja, das ist der wissenschaftliche Begriff) und dadurch Zerstört werden. Eine Ultra stabile Kamera (die nicht existiert) könnte den Eintritt in das schwarze Loch überstehen aber danach keine Daten mehr nach draußen senden, da aus einem schwarzen Loch nichts rauskommen kann (außer Hawking Strahlung)

XoRaXDesignz 11.08.2016, 08:42

Man könnte selbst in der Theorie keine so stabile Kamera bauen, die den Punkt nach der singularität übersteht.

0
HDXFTGHF 11.08.2016, 09:40

Stimmt! Aber wissen wir ob in einen schwarzen Loch wirklich die Singularität herrscht, wie wir uns das vorstellen? Nein!
Wir wissen eigentlich nichts darüber, es sind Vermutungen.

0

Was möchtest Du wissen?