kann man eine "hausstandsgründung" in der österreichischen arbeitnehmerveranlagung abrechnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles, was Du für die Sanierung benötigt hast, kannst Du auch absetzen. Auch alle Kosten, die Dir durch Firmen entstanden sind, Fliesenlegen, Fenstertauschen etc. Auch Möbel kannst Du absetzen, aber wohl nicht Geschirr, Lebensmittel etc. Steht aber recht gut i der Hilfe.

Kennst Du Dich mittlerweile mit dem Lohnsteuerausgleich besser aus? Dann schreib mir ne Nachricht - ich hab nämlich auch Fragen.

Eine Hausstandsgründung kannst du nicht absetzen. Aber Aufwendungen, die du für die Schaffung von Wohnraum hast, sehr wohl. Dazu gehören Grundstücks-, Haus-, Wohnungskäufe usw. Aber auch Zinsen, die Wohnunggenossenschaften zahlen, von denen du eine Wohnung gemietet hast. Da bekommst du aber Bestätigungen von der Genossenschaft (den Vermietern). Gute Auskünfte dazu gibt es im Finanamt oder bei bmf.at.

Wirklich!

Das fragst du dann besser in nem österreichischen Forum http://www.jusline.at/forum_recht.html

Aber vielleicht kommen ja noch Antworten, von den wenigen österreichischen usern hier .... mal abwarten.

ja und wie ist das bei euch? (danke für den link) :-)

0
@tralalalilo

Keine Ahnung. Für Rechtsfragen gibts im .de-Bereich genug Foren. gutefrage.net ist ein Forum für Fragen, die man meist auch mit googlen beantworten kann. Alles was spezieller ist, sollte man anderswo fragen. Tja, so isses.

0

Was möchtest Du wissen?