Kann man eine Gitarre kleben?

Der Spalt von der Gitarre - (Gitarre, kaputt)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da das keine hochwertige Gitarre ist, kannst du das problemlos selbst reparieren.

Besorge dir etwas Holzleim, streiche die offenen Stellen damit ein, presse die Teile zusammen und fixiere das. Am besten mit Schraubzwingen, ersatzweise mit festem Klebeband (Gewebeband, Panzerband). Lass den Holzleim in Ruhe abbinden. Mindestens 24h. Dann ist das erledigt und die Gitarre ist wieder okay.

Wesentlich anders macht das übrigens auch ein Gitarrenbauer nicht.

Du solltest mit dem Instrument in eine Fachwerkstätte gehen, um den Wert der Gitarre jetzt und nach der Reparatur zu erfahren. Was nützt es, den Boden mühsam wieder an die Zargen zu leimen, wenn der Hals verzogen ist. Ob sich die Wiederinstandsetzung vom Fachmann lohnt, musst Du entscheiden. - Bedenke, neue Gitarren für Deine Zwecke, bekommst Du bei Thomann schon zwischen € 100,- (Harley Benton und € 140,- (Yamaha C40)

Mit ein wenig handwerklichem Geschick, kannst Du, bei einer wenig wertvollen Gitarre,  den Boden selber wieder anleimen. 

Probier es doch mal aus. Ich würde Knochenleim nehmen (muss man heiß verarbeiten und ne Weile - ca. ne Woche - trocknen lassen, mit Zwinge vorsichtig (!!!) fixieren oder straff mit Malerkrepp für 1-2 Tage "abbinden") und vorher die Kontaktstellen abschleifen, z.B. indem Du erst 180er, dann 240ger, dann 300er Schleifpapier um ne Nagelfeile wickelst.

Und schau noch, ob sich nur die Rückwand oder auch die Zargen (das ist das Gerüst innen) ablösen. Weil die sollten auch fix sein, dass sie die Schwingungen übertragen können.

Ansonsten brauchst Du wahrscheinlich nicht die beste Gitarre. Als Musikstudent hättest Du schon eine, und wenn Du nur den Akkordbegleitungsschein brauchst, den z.B. Grundschullehrer machen (können?), dann reicht auch eine, die nicht so top klingt.

Gitarre Natur Aufkleber?

hallo,

ich möchte auf meine Gitarre ein Sticker drauf kleben, da meine allerdings Naturholz ist, ohne Lack, habe ich Angst dass beim wieder entfernen, Umrisse des Stickers bleiben oder sogar das Holz beschädigt wird.

lg

...zur Frage

E-Gitarre ohne Lehrer spielen lernen?

Hallo zusammen!

Ich bin 27 Jahre alt, ein halbwegs musikalischer Mensch, habe in meiner Kindheit mal auf verschiedenen Synthesizern gespielt, war später mal im Bereich Ton- und Veranstaltungstechnik unterwegs, habe auch eine Zeit lang in einer großen Rock-/Metal-Diskothek aufgelegt, höre allgemein sehr viel Metal, insbesondere Death- und Black-Metal (bevor entsprechende Kommentare kommen: Mir ist klar, dass ich das nicht unbedingt "zu Anfang" spielen können werde! ;-) ), und spiele schon seit vielen Jahren mit dem Gedanken, das spielen eines "richtigen Instrumentes" ( ;-) ), nämlich einer E-Gitarre, zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Ich bin vom Studium her ziemlich eingespannt, habe also nicht gerade viel Zeit "übrig". (Wenn ich mal zum Spielen käme, dann wohl eher nachts. Man kann Effektgeräte und Verstärker ja aber auch über Kopfhörer laufen lassen.) Auch finanziell sollte es mich möglichst nicht "zu teuer zu stehen kommen". Insbesondere "laufende Kosten" würde ich gerne soweit wie möglich vermeiden. Aus all diesen Gründen würde ich daher gerne autodidaktisch das Spielen dieses Instruments erlernen. (Oder eventuell wäre es sogar die einzige Möglichkeit.) Ist das "vernünftig" möglich oder braucht es hierfür in jedem Fall einen Lehrer? (Oder wäre es zumindest "äußerst ratsam"?)

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch möglich ist: Wo soll ich anfangen und woher bekomme ich gute Ressourcen (auch online, etc.)?

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch eher nicht möglich ist: Wie finde ich einen guten Lehrer in Berlin und was wäre "ein fairer Preis", sprich mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich des Instruments. Ich bin grundsätzlich ein Mensch, der nach dem Motto "wer billig kauft, kauft zweimal" lebt. Ich investiere lieber in hochwertigeres Equipment und benutze es dann viele Jahre lang, anstatt etwas "günstig" zu erwerben und es dann ständig zu ersetzen. Ich beobachte den Markt bezüglich Instrumenten auch schon eine ganze Weile und habe derzeit ein Auge auf die Ibanez RG421EX. Die ist von der Form her "Strat-like", feste Brücke (besseres Sustain und kein verstimmungsanfälliges oder schwierig zu wartendes/stimmendes Vibratosystem), Double-Humbucker (passiv), 24 Bünde. Das macht durchaus den Eindruck, als könnte man damit "langfristig glücklich werden". ;-) (Falls die Tonabnehmer irgendwann Schwächen offenbaren sollten, kann man die ja auch nachträglich noch austauschen.) Was meint ihr? Zum Einstieg ist dieses Instrument vermutlich "ziemlich hoch angesetzt". Wie bereits erwähnt bin ich allerdings kein Mensch, der Dinge gerne jedes Jahr ersetzt, von daher betrachte ich das eher als eine "langfristige Investition". Außerdem macht es mit gutem Equipment vermutlich auch mehr Spaß und Motivation ist ja wichtig, wenn man etwas neues lernt. ;-)

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Gitarrenverstärker für anfänger - worauf achten?

Ich will mir demnächst eine E-Gitarre zulegen, und dementsprechend brauch ich natürlich auch einen Verstärker. Als Anfänger hab ich jedoch keine Ahnung, worauf ich genau achten soll^^ Was genau muss so ein Verstärker können, wo sind die Unterschiede zwischen Röhre, Transistor und Modeling Amp in Bezug auf den Klang und was darf ein verünftiger Anfänger-Verstärker kosten? Wieviel Watt sollte so ein Ding haben, wenn man ihn nur zum üben benutzt? Welche Effekte braucht man als Anfänger unbedingt und was ist eher Spielerei für Fortgeschrittene? Mir persönlich wäre eher wichtig, dass das Ding nen vernünftigen Sound hat und einfach zu bedienen ist, als dass er 1000 Effekte hat, die ich als Anfänger eh kaum benutze^^

Vielleicht kann mir irgendjemand ja auch konkret einen guten Anfänger-Verstärker empfehlen. Das einzige was er auf jeden Fall können sollte ist, dass man ihn auch über Kopfhörer betreiben kann, da ich oft abends übe. Ich würde mit dem Ding gerne Rock und Metal-Sachen spielen (falls das einen Unterschied macht^^), aber auch mal andere Sachen, also am besten einen "Allrounder". Vielen Dank schon einmal für alle Antworten ;)

...zur Frage

Gitarre bemalen, bekleben etc.?

Hallo, ich hab' da mal ne Frage. Ich würde meine Gitarre gerne bemalen oder bekleben. Habe eine Seite gefunden die extra für dein Gitarrenmodel sonen Aufdruck deiner Wahl erstellt. Ich dachte mir auch vll meine ganze Gitarre mit kleinen Diamanten (nicht echten) zu bekleben. Bin mir noch nicht sicher. Ich habe nur gehört das sobald man was auf die Gitarre klebt sich der Klang erheblich verändern soll, blabla, Hat da jemand ahnung von?

...zur Frage

gitarren amp marshall mg 15 fx funktioniert nicht mehr

Hab mal auf meinem amp ne zeit.lang mit kopfhörern gespielt die kopfhörer rausgesteckt und seidem kommt kein einziger ton mehr raus....nichtmal ein kleines rauschen oder was ähnliches....wen ich meine kopfhörer wieder reinsteck und bisschen am kabel rumfummle hör ich nur ab und zu mal was

...zur Frage

Verändern Die Saiten bei der gitarre den klang?

Hallo Frahe steht oben habe eine Konzertgitarre (mit nylonsaiten) Und habe mich gefragt ob die saiten den klang der gitarre verändert

Danke

Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?