Kann man eine Geburt schmerzfrei vollziehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zunächst einmal: Eine Geburt ist kein Spaziergang.

Aber es ist in großem Maße Einstellungssache, wie man die Wehen wahrnimmt. 

___________________

Geht man schon in der Erwartung großer Schmerzen in die Geburt, wird sich dies auch bewahrheiten. 

Nimmt man die Wehen aber als etwas positives an, das einen Schritt für Schritt näher ans Kind bringt und lässt sich darauf ein, dann nimmt man die Wehen ganz anders wahr. Sie tuen dann kaum mehr weh.

___________________

Außerdem ist die richtige Atmung sehr wichtig, das nimmt ebenfalls den Schmerz raus.

Man muss sich nur darauf einlassen. Auf keinen Fall sollte man verkrampfen oder sich gegen die Wehen wehren. Das macht alles nur schlimmer. 

Gehe mit den Wehen mit und freue dich darauf, dass du so eine Urgewalt erleben darfst. :-)

_____________________

Machst du noch einen Geburtsvorbereitungskurs? Da wirst du auch einiges lernen, wie du mit den Wehen umgehen kannst. Außerdem kannst du dich mit anderen Schwangeren austauschen und die leitende Hebamme alles fragen, was dich zum Thema Geburt so beschäftigt.

Zur Vorbereitung kannst du außerdem einen Hypnobirthing-Kurs belegen bzw. dich auf eigene Faust damit auseinandersetzen (es gibt ein Buch zum Thema).

Auch in einem guten Schwangerschafts-Yoga-Kurs wirst du Atemtechniken lernen, mit denen du dich den Wehen hingeben kannst. Vielleicht wäre das ja noch was für dich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du mal mit Deinem Arzt darüber geredet? Er kann Dir am besten helfen. Eine Bekannte von uns hat sich für Kaiserschnitt entschieden. Hast hinterher natürlich auch eine nicht so tolle Zeit, aber die Geburt selbst bekommst Du nicht mit.

Allerdings ist es nicht bei jeder Frau gleich. Die einen liegen stundenlang in den Wehen und die anderen nur sehr kurz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LarissaMaus10
09.04.2016, 15:35

Das Problem ist , mein Arzt ist im Urlaub....und die Ärzte im Krankenhaus geben mir nie einen termin

0

Schmerzfrei eher nicht. Du hast die Möglichkeit einer PDA (https://de.wikipedia.org/wiki/Periduralan%C3%A4sthesie), dadurch wird die Geburt schmerzärmer, aber nicht total schmerzlos. Meine Freundin sagte, man spürt immer einen Druck. Oder du macht einen Kaiserschnitt unter Vollnarkose. Da spürst du dann gar nichts, aber natürlich verursacht eine Op im Anschluss Schmerzen. Das tut dann beim Aufstehen weh, ist aber erträglich und wird schnell besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja höchstens unter Vollnarkose per Kaiserschnitt, dann wirst du wach irgend wann und das Kind ist da.

Aber dann hast du dennoch schmerzen wegen der Narbe, ganz ohne, das geht leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann deine Ängste nachvollziehen, dennoch finde ich diese Einstellung ziemlich dickfällig. "Ich will ein Kind, aber bitte ohne Schmerzen".
Die wirst niemals ein Kind komplett ohne Schmerzen zur Welt bringen können.
Bei einem Kaiserschnitt bist du zwar während der Geburt schmerzfrei, hast aber danach unheimlich schmerzen, wenn die Narkose nachlässt.
Und noch dazu ist ein Kaiserschnitt, der nicht dringend notwendig ist, völlig unnötig und noch dazu gefährlich für dein Baby.
Ein Kind möchte dann zur Welt kommen, wenn es soweit ist und nicht, wenn der Herr Doktor den Bauch aufmacht!!
Informier dich, besorg dir eine Hebamme und lass dir die Angst nehmen.
Milliarden Frauen haben das vor dir geschafft, dann schaffst du das auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzfrei geht nicht, aber Du könntest z.B. einen Hypnobirthing Kurs versuchen. Soll sehr gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eine Wasser Geburt schmerzfrei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
09.04.2016, 15:35

Nicht wirklich :) 

Schmerzfrei kann man bei einer geburt nie sein, aber man kann die Schmerzen abmildern.

- durch den Partner

- Meditation

- Atemtechnik

- Ablenkung durch Musik

- usw

Mach dir mal nicht so viele Gedanken. Wenn es soweit ist und du dein Baby siehst, ist alles vergessen :)

0

Was möchtest Du wissen?