Kann man eine Fehlstellung/Verletzung beim Küken am Bein korregieren?

2 Antworten

Gruß, JuLilexoEasy. Das hört sich nach einer Luxation, Ausrenkung des Gelenkes an und kann sich aus wachsen, sollte aber, wenn es in ca. 4 Wochen nicht weg ist, behandelt werden, dass der Pieps gescheit laufen kann. Wird der TA eine Manschette drum tun, die das Beinl in der richtigen Lage hält und ggf. müßt ihr den TA wechseln, wenn der so zerrig ist. Warst du aber wohl noch nicht da, und kannst somit gar nicht wissen, ob er was tut oder nicht? LG.

Geh zum Tierarzt! Knick da nicht selber dran rum!

Hab ich nicht vor, selbst daran rum zu knicken.. ;D

Tierarzt? Bei uns der ist total unfreundlich & so.. der würde da nix machen. x:

& unser guter Tierarzt ist in Rente, seeehr alt & auch.. krank.. x:

0
@JuLiiexoEasy

Habt ihr nur einen? Wieso würde der nichts machen? Der will doch bestimmt auch Geld verdienen!

0

Glucke geht auf ihr Küken los. Was tun?

Hallo! Heute ist endlich ein Küken geschlüpft (leider nur eins). Wir sind richtig happy, die Glucke anscheinend nicht. Sie geht auf ihr Küken los, pickt es, tritt drauf und schubst es, obwohl es noch nicht laufen kann. Hat jemand eine Idee, was ich tun kann?

...zur Frage

Hüftfehlstellung ( Hüftdysplasie) und Folgen?

Hallo. Bei mir wurde vor ca 3 monaten eine Hüftdysplasie ( Hüftfehlstellung) festgestellt. Der Arzt meinte dort ich hätte eine Entzündung aufgrund dieser fehlstellung. Seitdem war alles in Ordnung, doch jetzt merk ich es wieder. Kann ich noch etwas tun außer entzündungshemende Medikamente nehmen ? Wärmen oder Kühlen ??? Danke

...zur Frage

Thema Hufeisen

Hallo Community! Ich habe ein Problem bei meinem Pferd. Und zwar wollte ich für den Winter die Hufeisen vorne abmachen, weil er in einem Offenstall steht und falls es schneit dann nicht auf "Stelzen" steht. Kann nämlich nicht jeden Tag vorbei kommen, um ihm nie Hufe frei zu machen. Weil er auch bei den Vorbesitzern im Winter immer ohne gelaufen ist und bei mir auch schon über 1 Jahr mal barfuß war, dachte ich mir, dass es kein Problem sei. Nun sind die Hufeisen runter und klar war er jetzt ein paar Tage seeeeehr fühlig, aber mittlerweile ist er wieder reitbar. Doch der Hufschmied meint, dass er unbedingt Hufeisen bräuchte! Ja er hat eine Fehlstellung (vorne etwas x beinig = ab den Fesseln dreht das Bein/Huf nach außen) und läuft sich dadurch die Hufe nicht gerade ab (innen wird stärker belastet), aber einen Spezialbeschlag hatte er jedoch nie. Der Schmied meint, dass es sich innen total einrollen würde und dadurch dann Hufgeschwüre entstehen (hatte er noch nie). Jetzt bin ich unsicher, weil der Schmied die Hufe jetzt immer so kurz schneiden wird, dass mein Pferd ne Woche nicht laufen kann. Andererseits hatte er bei dem anderen Schmied nie Probleme barfuß und der hatte auch sowas wie die Fehlstellung nie bemängelt und die Hufe sahen gesund und rund aus...... Was meint ihr, hat mein jetziger Schmied Recht? Braucht der unbedingt Hufeisen oder kann man ne Fehlstellung auch ohne Eisen korrigieren ohne dass das Pferd eine Woche lahmt? Habe halt auch schon viel negatives über Hufeisen gehört, wie z.B, dass das Wachstum des Hufes gehemmt wird und dass sie den Hufmechanismus beeintächtigen und die Gelenke stärker belastet. Es sei laut vielen besser dass Pferd barfuß zu lassen. Ich bin mir so unsicher, weil der Schmied echt beharrlich ist und ich wüsste nicht, ob ich einen anderen Schmied hier in der Gegend finde, denn der ist angeblich der beste hier in der Gegend... Ich würde mich über eure Meinung freuen :) LG Kathy

...zur Frage

Arme Hände - auf Krücken laufen

Ich hab mir gestern den Mittelfußknochen verstaucht und die Bänder gezerrt. Für mich heißt das: nicht humpeln (funktioniert eh nicht, bei jedem Schritt leide ich Höllenqualen) und mein ganzes Gewicht auf die Krücken zu stützen.

Jetzt tut jedoch mittlerweile nicht mehr nur der Fuß weh, sondern vor allem die Hände, auf die ich alles stützen muss.

Kennt einer von euch gute Tipps, wie ich meine Hände entlasten kann bzw. sie schützen kann, damit wenigstens nur noch der Fuß weh tut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?