Kann man eine einjährige Bauernhofkatze noch an Wohnung gewöhnen?

10 Antworten

Da diese Katze den Menschen sucht und verschmuhst  ist denke ich das kann man machen.

Reine Bauernhofkatzen sind ja meist scheu wenn man sie anfassen will, aber das klingt nach einer Schmusekatze.

Die Frage ist nur, werden die BEIDEN Katzen sich verstehen. Das muss klappen, sonst gibt es ständig Probleme, das sie sich z.Bsp. bekämpfen oder der eine die andere dominiert.

Muss sie denn von dem Bauernhof weg?

Vielleicht ist sie ja glücklich dort und fühlt sich dort frei und glücklich.

Ich finde es so im Nachhinein überlegt schwierig diese Entscheidung für die Katze zu treffen, aber es wäre einen Versuch wert.

Du kannst es versuchen, bei einigen meiner Katzen hat es schon funktioniert. Sicher ist das aber nicht.

Wenn du ganz sicher sein möchtest, ist ein Kitten die bessere Lösung.

Zu diesem Bauernhof hätte ich noch einen Vorschlag. Was hältst du davon, mit dem Besitzer darüber zu sprechen, die Katzen mit Unterstützung des Tierschutzes alle kastrieren zu lassen? 

L. G. Lilly

Da sie eine Katzenzucht betreiben, wird das dort wohl keine Möglichkeit sein. Meistens werden alle Katzen leicht vermittelt und nur hin und wieder bleiben welche über, die es dort natürlich auch schön haben! 

0

Ich würde es versuchen. Balkon ist doch schon mal gut. Wenn du sie in die Wohnung bringst, setze sie zuerst ins Katzenklo. So weiß sie wo es steht. Ob sie sich mit deiner ersten Katze verstehen wird weiß man nicht. Aber wenn du ihnen genug Zeit gibst, wird es schon klappen.

Was möchtest Du wissen?