Kann man eine Ehe aus finanziellen Gründen annullieren lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

blau sind alle Augen...

seit wann finanziert die neue Ehefrau die alte bzw. alte Schulden?

Absurdistan lässt grüßen

ErwinWillem 13.10.2010, 21:45

Hast recht. Wir leben anscheinend in Absurdisdan. Natuerlich muss der Ehepartner finanziert werden. Aber genauso muessen die Kinder aus erster Ehe von neuer Frau finanziert werden. Das mit den alten Kreditschulden klaeren wir beim Anwalt. Aber ansonsten gilt: Neuer Partner hat zwar keine Rechte an den Kindern, darf aber voll mitbezahlen!

0

da hast du keine chance. sowas kann immer mal passieren und muss von den eheleuten vorher berücksichtigt werden. du kannst dich scheiden lassen. aber eine annullierung ist nur in besonderen fällen möglich und muss ja in einem bestimmten zeitraum nach der eheschließung erfolgen...

nein das reicht nicht. Mußt halt durch! 1 Jahr Trennungsjahr, dann Scheidung... danach bist du frei. Im übrigen hast du keinerlei Unterhaltsverpflichtungen gegenüber der Exfrau oder den Kindern deines Partners. Dein Partner hat dir gegenüber ein Taschengeldanspruch

Warum war das vorher nicht abzusehen? Daß ein Mensch arbeitslos wírd, ist nicht fernab jeglicher Lebenswirklichkeit. Aber selbst wenn - es ist kein Grund, eine Ehe zu annulieren.

Was die Unterhaltsforderungen angeht, ist die Ehefrau im Übrigen keineswegs verpflichtet, die Zahlungsverpflichtungen des Mannes zu übernehmen. Wenn er kein Geld hat, dann ist das eben so.

ErwinWillem 13.10.2010, 21:45

Tja, und wer zahlt dann? Die Bank wird ihr Geld zurueck haben wollen.

0

... Keine Chance, nur arglistige und Betrügerische kriminelle Täuschungen, sind möglicherweise nachweisbar, ein Anullierungsgrund.... Pech gehabt, wer heratet sollte in der heutigen Zeit sich besser gründlich absichern.... Viel Glück dennoch..

Um eine Ehe annullieren zu lassen, musst Du gewichtige Gründe wie Bigamie oder andere arglistige Täuschungsversuche anführen können. Und selbst dann wird eine Annullierung oft nicht anerkannt.

Scheidung bleibt als Ausweg.

Aber von Liebe habe ich in Deiner Anfrage nichts gelesen, nur von Geld.

ErwinWillem 13.10.2010, 21:48

Eigentlich wollen wir ja gar nicht. Aber es scheint als ob die gesetzeslage verheiratet bleiben als die schlechteste Option betrachtet. Uebrigens im ARGE-Jargon heiratet man nicht aus Liebe, sondern man bildet eine Bedarfsgemeinschaft.

0

Sowas klärt man vorher.Ausserdem ist es doch logisch das ein Vater von 2 Kindern Verpflichtungen hat oder hat er seine Ex mit den Schulden sitzen lassen?

Hust. Nö. Aber Du kannst Dich ganz regulär scheiden lassen.

Nein, da wirst du keine Chancen haben.

Bis das der Tod euch scheidet!!!???

Was möchtest Du wissen?