Kann man eine Brust noch essen wenn sie auf einen Chemieboden gefallen ist?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann in allen 3 Fällen, ob man sollte ist eine andere Frage. Ich formuliere es folgendermaßen: Alle Oberflächen sind keimbehaftet. Du kannst krank davon werden etwas vom Boden zu essen, und das Risiko dafür ist sehr abhängig vom Boden, deinem Immunsystem, und so weiter. Heiß machen (kochend heiß mit >90°) desinfiziert das aber irgendwelche Keime überleben immer.
Ein Chemieboden sollte nicht schlimmer sein als jeder andere Boden in der Schule und erst recht nicht "giftig" (dann läuft was anderes nämlich schief!). Die Chance, Chemikalien zu verschleppen solltest du schon alleine dadurch vermeiden, in Chemieräumen gar nichts zu essen und niemals Ess- oder Trinkgefäße für irgendwas rumstehen zu lassen.

Lage Rede kurzer Sinn: Vermeide irgendwas überhaupt auf dem Boden landen zu lassen. In der Regel ist es nicht tragisch wenn du das trotzdem isst aber es macht auch Sinn das direkt wegzuschmeißen.

  1. Also wenn man es wirklich abspült und wieder sauber macht, dann würde ich sie nachdem sie auf normalen Boden gefallen ist, noch essen xD
  2. Bei Gras ist das schon was anderes..aber es gibt bestimmt Leute, die es nach dem sauber machen nicht stört.
  3. Beim Chemielabor sollte man es denk ich mal auf keinen Fall mehr essen. Wer weiß, wer da was verschüttet hat. Ich glaub das könnte sehr gefärhlich sein.
  4. Nur zu deiner Info - Fleisch sollte man eigentlich nie auf irgendeinen Boden werfen xDDDD

In einem Chemielabor haben Lebensmittel nichts zu suchen, das ist auch verboten. Was dort gewesen ist, würde ich auf keinen Fall mehr essen. Es gibt Chemikalien, die in sehr geringen Konzentrationen sehr giftig sind. Ich rede hier nicht vom Schul-Chemie-Labor.

In einer normal sauberen Küche oder auf einer Wiese würde ich Dinge auch dann noch essen, wenn ich sie nicht erhitzen kann. Es sei denn die Wiese ist eine bekannte Hunde-Gassi-Wiese...

Was möchtest Du wissen?