Kann man eine betriebliche Altersvorsorge kündigen

4 Antworten

Das Vertreter sagen, eine BAV sei nicht kündbar, ist mir schon öfters untergekommen. Die sagen dass, damit sie kein Storno bekommen und die Provision zurückzahlen müssen. Frage lieber direkt in der Zentrale/Hauptverwaltung nach.

Wichtigdabei ist allerdings Folgendes: eine Kündigung ist NUR dann möglich, wenn das Ausscheiden eines Mitarebeiters nicht bevorsteht und auch noch nicht ausgesprochen ist, das heißt aus dem LAUFENDEN, FORTBESTEHENDEN ARBEITSVERHÄLTNIS heraus. Ist dies der Fall, dann wird die Versicherung die Kündigung der bAV zwar akzeptieren und den Rückkaufswert auszahlen - ABER : der Arbeitnehmer behält seine Ansprüche und könnte diese mit dem 60. bz.w. 62. Lebensjahr bei diesem ArbG geltend machen! Insofern sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig sein. Ausserdem sollte eine separate arbeitsrechtliche Vereinbarung zwischen ArbG und Mitarbeiter vereinbart sein.

Die meisten Verteter haften für ihren Provisionen übrigens nur 5 Jahre, das heisst, ein Vertag der nach 15 Jahren bsp. gekündigt wird, hat für die Vertreter i.d.R. keine Einkommenskonsequenzen. Und noch etwas: im Betriebsrentengesetz gibt es ein VerfügunsgVERBOT vor dem 60. bzw. 62 Lebensjahr bei jedweder Form der betrieblichen Altersversorgung.

0

so ist es.

Als versicherte Person hast du Anspruch auf Leistung erst ab dem 60. Lebensjahr. Versicherungsnehmer ist dein Arbeitgeber nicht du.

Eine betriebl. Altersvorsorge kann jederzeit gekündigt werden, aber nur vom Versicherungsnehmer (Arbeitgeber) und i.d.R nur mit Zustimmung der versicherten Person.

Aber über steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Folgen muss man sich im klaren sein.

Das Vertreter sagen, eine BAV sei nicht kündbar, ist mir schon öfters untergekommen. Die sagen dass, damit sie kein Storno bekommen und die Provision zurückzahlen müssen. Frage lieber direkt in der Zentrale/Hauptverwaltung nach.

Kündigung meiner betrieblichen Altersvorsorge.

Ich wollte meinen Vertrag( betriebliche Altersvorsorge) auch kündigen und vorzeitig auszahlen lassen.Wollte das Rückkaufsrecht in Anspruch nehmen,mir ist selbstvertändlich bewußt das ich Abzüge habe. Aber so leicht ist das gar nicht, die Versicherung würde mir die Kündigung genehmigen,ABER der Betrieb weigert sich und meint,es wurde innerbetrieblich beschlossen, diesen Verträgen bei einer Kündigung nicht zuzustimmen,da der Aufwand für den Betrieb zu hoch wäre.Darf der Betrieb mich derart zwingen und über mein Geld verfügen?

...zur Frage

Ich habe gekündigt, ist die betriebliche Altersvorsorge kündbar?

Hallo,

ich werde ab August ein neues Beschäftigungsverhältnis beginnen und habe fristgerecht bei meinem alten Arbeitgeber gekündigt.

Vor 2 Jahren hatte ich eine betriebliche Altersvorsorge mit meinem alten Arbeitgeber über die alte Leipziger abgeschlossen.

Da mein neuer AG mir ebenfalls automatisch eine betriebliche Altersvorsorge zu einem festen Prozentsatz bietet, bin ich nun unsicher, was ich mit der "alten" Versicherung tun kann.

Ich habe mir dem Vertrag angesehen, bin jedoch nicht viel schlauer daraus geworden. Kann ich den Vertrag stornieren oder ist es nur möglich, diesen bis zu meiner Rente auf Eis zu legen?

Hat schon jemand Erfahrungen hiermit?

Danke für jeden Tipp.

...zur Frage

Kündigung auch zum 15. möglich?

Wenn in einem Arbeitsvertrag steht, dass man mit 4 Wochen zum Ende eines Monats kündigen kann, kann ich dann auch zum 15. des übernächsten Monats kündigen?

Also Beispiel: heute kündigen zum 15. August 2018.

...zur Frage

Was passiert mit der betrieblichen Altersvorsorge im Falle einer Kündigung?

Was passiert mit den Ansprüchen aus der betrieblichen Altersvorsorgen, wenn man den Betrieb freiwillig verlässt? Verfallen dann die Ansprüche?

...zur Frage

(ehemalige) betriebliche Altersvorsorge kündigen?

Meine ehemalige Chefin schloss für mich 2001 eine betrieblichhe Rentenversicherung ab. 2005 kündigte ich und wechselte den Arbeitgeber. Ab dem Zeitpunkt habe ich allein in die Versicherung eingezahlt. Nun möchte ich diese Versicherung kündigen. Meine Frage: Ist das möglich? Mit wie vielen Abzügen muss ich rechnen?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Kan ich meine Rechtsschutzversicherung vorzeitig kündigen?

Beginn der Versicherung ist (war) 11.12.2016 und Ablauf ist 31.12.2021.

Wirklich viel steht im Vertrag nichts zur Kündigung außer das man 3 Monate vor Ablauf der Versicherung eine Kündigung vorliegen muss, sonst verlängert sich die Versicherung um 1 Jahr.

Ich finde die Dauer der Versicherung übertrieben (über 5 Jahre). Kann ich wirklich nicht vorzeitig kündigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?