Kann man eine Ausbildung zum Übersetzer machen, oder ist dafür ein gewisses Studium notwendig?

3 Antworten

Übersetzer ist keine geschützte Berufsbezeichnung.

Du darfst also als Übersetzer arbeiten, wenn Du es kannst- auch ohne Ausbildung oder Studium.

Nur ist es oft schwierig, ohne entsprechende Qualifikation Aufträge zu bekommen.

Es gibt aber auch verschiedene Übersetzerschulen.

Eine Qualifikation, die man erwerben kann, ist staatlich geprüfter Übersetzer oder IHK geprüfter Übersetzer.

Um zur Prüfung für den staatlich geprüften Übersetzer nur überhaupt ZUGELASSEN zu werden, ist aber schon einiges nötig: einschlägige Ausbildung, einschlägisches Studium und/oder mehrjährige Berufspraxis.

Zumindest die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ist nicht ohne- das , was man dazu können muß, geht weit über das eigentliche Übersetzen hinaus- es wird viel mehr abgeprüft und beim Übersetzungsteil (der echt noch das einfachste ist) darf kein Wörterbuch o.ä. verwendet werden

Voraussetzungen.

Das wünscht sich dein Ausbildungsbetrieb:

  • Idealerweise die Hochschulreife
  • Ein sehr gutes Ausdrucksvermögen
  • Gute Noten in Deutsch, Englisch und weiteren Fremdsprachen

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Spaß hast an Kommunikation
  • Eine hohe Konzentrationsfähigkeit besitzt
  • Dich flexibel auf neue Situationen einstellst

hier weiter:

https://www.azubi.de/beruf/ausbildung-dolmetscher-uebersetzer

Du kannst an einer Fachakademie Dolmetscher / Übersetzer studieren. LG

Was möchtest Du wissen?