Kann man eine Abmahnung bekommen wenn man in die what's app Gruppe schreibt das man krank ist?

15 Antworten

Ich nehme mal an die WA Gruppe ist eine Gruppe von Deiner Firma und Deine Chefin ist auch drin? 

Wenn Du versucht hast sie telefonisch zu erreichen und sie nicht ran geht kannst Du da ja nichts für. Wenn die Kollegen Bescheid wissen, dass Du nicht erscheinen kannst ist das erstmal i.O. 

Bei uns ist es so geregelt. 

Krankmeldung immer VOR Arbeitsbeginn beim nächsten Vorgesetzten oder bei den direkten Kollegen telefonisch und persönlich wenn der Vorgesetzte nicht erreichbar ist. 

Nach Arztbesuch sofort die Info telefonisch und persönlich wie lange die Krankmeldung dauert. 

Gibt es solche Regelungen bei Euch? 

Falls ja solltest Du Dich natürlich dran halten - aber ich halte es in diesem Fall nicht für wahrscheinlich oder gerechtfertigt, dass man das abmahnen kann... 

Du hast ja versucht Dich telefonisch abzumelden und das hat Deine Chefin ja gesehen, sonst hätte sie Dich ja nicht zurück gerufen. 

Falls es keine genaue Regelung gibt solltet ihr eine dafür aufstellen - am besten schriftlich für die Zukunft, damit sich dann auch JEDER daran hält!

Dann bist Du immer auf der sicheren Seite. 

Ohne feste Regelung kann sie Dir das so auch nicht abmahnen... 

Guter Rat: Wende Dich doch einfach mal an den Betriebsrat wenn vorhanden - oder an verdi z. B. oder an eine andere Gewerkschaft, die beantworten Dir diese Frage auch aus rechtlicher Sicht. 

Ja meine chefin ist auch in der gruppe drinne. Ich hatte es halt erst in die gruppe geschrieben weil ich mir  nichts dabei gedacht habe und dann hat mir eine kollegin geschrieben das ich sie noch mal anrufen soll. Ich bin halt erst seid August da und habe deshalb keine Ahnung gehabt wie sie das möchte das man sich krankmeldet.

Danke für die antwort

0
@SelinaDoreen

Finde es nur Schade, dass sie dann in so einem Fall gleich sauer ist... Wenn Du wieder gesund bist, geh zu ihr, rede mit ihr und entschuldige dich ggf. für das "falsche" Verhalten und mach es nächstes mal halt richtig. Wir hatten so eine ähnliche Situation auch mal und da haben wir dann drüber geredet, eine für alle geltende Regelung geschaffen und gut ist.  

1

Per Gesetz ist eine direkte und unverzügliche Mitteilung an eine zur Entgegennahme berechtigte Person (Arbeitgeber, Personalabteilung, Vorgesetzte) gefordert, einer Mitteilung an die WhatsApp-Gruppe reicht nicht, hier wäre ein Hinterlassung auf der Mailbox besser gewesen, zumal es den Versuch belegt hätte, die geschuldete direkte Mitteilung auch zu machen (die Unmöglichkeit muß der Arbeitgeber vertreten). Eine telefonische Meldung aber ich hinreichend.

Hier einfach um Entschuldigung bitten, man habe es ja versucht, aber es war nur die Mailbox zu erreichen (ist nachweisbar über Anruflisten) und da dachte man sich halt, daß es dann über die WhatsApp-Gruppe schneller bekannt würde, ehe man es später noch einmal probieren wollte.

Fraglich ist zunächst dabei, ob diese App ein Kommunikationsmittel für die Arbeit darstellt. Dies kann aber rechtlich hin und her gewendet werden, aber wenn betriebliche Dinge darüber geklärt werden und keine andere Regelung dafür besteht, wie die Krankmeldung zu erfolgen hat, stehen die Chancen nicht schlecht.

Vielleicht ein Trost: Die Abmahnung ist nur ein arbeitsrechtliches Mittel und hat erstmal nur wenig Kraft. Die Abmahnung kann sogar falsch ausgestellt sein und somit rechtlich unwirksam. Bevor es nach einer Abmahnung zu einer Kündigung kommt, müsste mindestens noch eine Abmahnung für das gleiche Vergehen erfolgen. Du kannst auch eine Gegendarstellung schreiben und hast das Recht diese Gegendarstellung auch zur Personalakte nehmen zu lassen. Ebenfalls kann das Löschen (also Herausnehmen) der Abmahnung beantragt werden.

Nach Krankmeldung Abmahnung bekommen?

Ich habe Abmahnung am Montag bekommen und unterschriebt, weil ich vier Tage hintereinander nicht gearbeitet habe. Ich war krank nach Burnout am Freitag, und an den Wochenenden (Sam. und Sonn.) und an den Weihnachten (Mon. und Dien.) konnte ich nicht zu meinem Hausarzt kommen. Nur am Mittwoch nach vier Tagen habe ich Krankmeldung dem Arbeitgeber gebracht. Der Arbeitgeber glaubt mir nicht, ich gehe zum Radiologen, um meinen Kopf zu scannen, um zu sehen, was mit mir passiert.

Meine Frage: kann ich etwas gegen die Abmahnung tun? Wie lange bleibt die Abmahnung in der Personalakte? Kann ich beantragen, dass die Abmahnung entfernt wird? Aber das Schlimmste von mir ist: Wird sich dies auf die Suche nach einem anderen Job auswirken? Ich hoffe, nicht.

Danke im Voraus

...zur Frage

bin krank - Wie oft muss ich meine Chefin anrufen?

Ich habe sie 10 Minuten vor Arbeitsbeginn angerufen. Ich habe ihr gesagt, dass ich krank bin und nicht kommen kann. Außerdem habe ich ihr gesagt, dass ich zum Arzt gehe. Sie meinte, dass ich Sie nach dem Arztbesuch noch einmal anrufen muss. Kann Sie mir eine Abmahnung geben, wenn ich nicht anrufe? Sie weiß ja Bescheid, dass ich nicht kommen kann, warum also noch einmal anrufen?

...zur Frage

WICHTIG ZEITARBEIT LEIHARBEIT?

Ich ich wurde nach über zwei Jahren von meiner Firma abgemeldet war dort als Leiharbeiter beschäftigt das kam so unerwartet und plötzlich habe in kontischicht im Block Schicht in Dauernachtschicht gearbeitet habe zu alles immer ja und amen gesagt war nie krank bis auf eine Operation da bin ich 18 Tage ausgefallen nächste Woche Freitag ist mein letzter Arbeitstag ich bin heute früher gegangen ich bin geschockt ich bin wütend ich bin enttäuscht ich habe gerade so viel bekommen wie Festangestellte was das Finanzielle angeht habe Fixkosten von 1400 € jetzt muss ich wieder in einer anderen Firma sehr wahrscheinlich für einen Hungerlohn anfangen ich bin zwar nicht krank aber fühle mich nicht gut habe kein Appetit kann nicht schlafen liegt die ganze Nacht einfach im Bett habe das meiner Leiharbeitsfirma mitgeteilt und sie schreiben mir bei allem Verständnis das ist kein guter ausstand soll ich mir das zu Herzen nehmen wo mir meine Abmeldung mitgeteilt worden ist hieß es einfach Freitag nächste Woche ist ihr letzter Tag alles Gute und tschüss nach über 2 Jahren so eine Verabschiedung ich werde gleich zum Arzt gehen und mich noch für die letzten zwei Wochen krank melden da es mir einfach schlecht geht und ich einfach nicht mehr verstehen warum ich da hingehen sollte oder für diese Firma die mich so hinterrücks einfach rausgeschmissen hat auf eine Art und Weise die ich nicht verstehen kann und will

nun zu der Frage mein Arbeitgeber ist eine personalleasingfirma bzw Leiharbeitsfirma habe dort einen Festvertrag und habe den heute mitgeteilt dass es mir nicht gut geht und daraufhin wie oben beschrieben das kein guter Ausstand sei jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen weil ich zum Arzt gehen werde muss ich dieses schlechte Gewissen haben oder kann mir das am hintern vorbeigehen was soll ich darauf antworten weil wir über WhatsApp Kontakt haben ich weiß nicht was ich meiner Chefin darauf schreiben soll ich zitiere

Guten Morgen, nehme ich zur Kenntnis.

Bei allem Verständnis ist das kein guter Ausstand.

Danke für die Antworten

...zur Frage

Telefon kaputt wie Arbeitgeber sagen das man Krank ist?

Hallo,wie kann ich den Arbeitgeber mitteilen das ich heute nicht zur arbeit erscheinen kann, weil es mir nicht gut geht. Telefon ist kaputt und mein Handy ist auch schon seid 2 wochen kaputt. Soll ich eine mail eine meine chefin schreiben

...zur Frage

Reicht es die Folge krankenbescheinigung nur einzureichen ohne anzurufen?

Hallo, und zwar habe ich mich am Bein verletzt und kann wahrscheinlich länger nicht arbeiten. Ich habe bei meiner Arbeit angerufen und gesagt das ich für zwei Wochen krankgeschrieben bin und mir wurde der Hörer aufgelegt. Dazu muss ich sagen das ich in der Ausbildung im zweiten lehrjahr bin. Meine Frage ist jetzt da die zwei Wochen um sind und ich noch immer nicht auftreten kann oder sonstiges, ob es reicht wenn die Folgebescheinigung für die weitere Zeit einfach eingereicht werden kann ohne nochmal anzurufen oder ob es dann eine Abmahnung oder sonstiges geben kann, denn ich will nicht nochmal den Hörer aufgelegt bekommen.

...zur Frage

Krank ohne AU

hallo community,

Ich war 2 tage (do-fr) krank. Habe beim Arbeitgeber angerufen und Nescheid gesagt. Beim arzt war ich am 1. Tag jedoch nicht, weil ich nicht aus dem Bett kam. Am 2. Tag war die Praxis meines Hausarztes zwecks Urlaub geschlossen, also rief ich bei der Vertretung an und die konnten mir einen termin erst für montag geben. Mehr als 2 Tage rückwirkend schreibt mein arzt mich net krank. ich weiß DUMM GELAUFEN..

Meine Frage wäre nun: Womit sollte ich seitens aAbeitgeber rechnen? Kündigung? Abmahnung?

damit ich mal drauf einstelle......

danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?