Kann man eine 4/5 Jährige Hündin noch umbenennen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

klar kann man das:

http://www.hunde-aktuell.de/hunde-allgemein/5078-man-hund-umbenennen.html

moien57 hats ja auch schon erzählt, ein Hund weiss ja nicht dass das sein Name ist sondern er könnte auch immer nur komm gerufen werden und dann passt das auch wenn es für ihn mit positiven Verknüpfungen verbunden werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrolleinSchulze
19.06.2011, 18:47

"ist" sollte das letzte Wort sein

danke fürn Stern

0

Das ist sehr schlecht denn ich weiß nicht warum du ihn ändern möchtest. Fakt ist es ist einfach sehr schwer für das Tier. Also falls du ihn erst mit 4/5 jahren bekommen hast nimm einfach den Namen den er vorher hatte. Dennoch du kannst es versuchen :)Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen LG Milan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag einfach immer ihren neuen namen und danach den alten. irgendwann hört sie auf den neuen da sie weiiß, dass ihr alter name danach kommt. dann kannst du den alten namen weglassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn der Hund in andere Hände kommt.

Unter diesen Umständen, einer neuen Umgebung, mit einem anderem Umfeld wird er sich schnell umgewöhnen. Hunde sind sehr anpassungsfähig und wollen sich in eine neue Umgebung schnell umgewöhnen.

Am Anfang solltest du ihn immer mit seinem neuen Namen rufen und mit einem Leckerchen belohnen. Je intensiver dieses geschieht, je schneller wird er sich umgewöhnen und seine alten Lebensumstände vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst einem hund alles beibringen..

am besten geht es wenn du sie mit dem neuen namen rufst und ihr dafür ein leckerli gibst.. so wir sie schneller begreifen das sie jetzt anders heißt.. :)

viel erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht . Eine Freundin von mir hatte einen 6 oder 7 Jahre alten Pudelhund gehabt der Bruno hiess. Ich habe den dann immer Doggy gerufen und nach einer Weile hörte er auf beide Namen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit leckerli.

man sollte allerdings seine modischen vorstellungen oder was auch immer hinter des wohl des hundes stellen und so einen quatsch einfach sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FusselRatte
19.06.2011, 18:35

modische Vorstellungen?

0

das wird schwierig, da sich der hund ja schon daran gewöhnt hat. aber wenn man ihn unbedingt ändern will/muss, sollte man den hund wie einen welpen behandeln, zumindest, was das "komm" oder "komm her" oder was auch immer betrifft. viele leckerlis, hund auf sich aufmerksam machen.

gruß, max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar nur es wird was länger dauern bis sie sich den namen eingeprägt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben einen 3-jährigen Rüden übernommen, den Name (ZüchterName) fand ich superdoof (Ice), aber wir haben es behalten und uns dran gewöhnt. Wir nennen ihn halt Icy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte man nicht machen. Sie hat doch ihren Namen und den kennt sie. Stell dir mal vor, dich würden plötzlich alle anders nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrolleinSchulze
19.06.2011, 18:32

na was ist dabei

es gibt Leute die haben zig Spitznamen

1

Nur wenn der Hund und das Einwohnermeldeamt zustimmen :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?