Kann man eine zweite Insolvenz eröffnen?

5 Antworten

Sind die Forderungen vor der laufenden Insolvenz entstanden oder erst nach dem Schlusstermin?

Wenn sie vorher entstanden sind und es sich um eine Verbraucherinsolvenz handelt haben die Gläubiger Pech gehabt. Auch bei einer Geschäftsinsolvenz gehen sie sehr wahrscheinlich leer aus.

Wenn die Forderungen erst später entstanden sind, bleiben sie bestehen und können, sofern ein VB vorliegt nach der Restschuldbefreiung eingetrieben werden. Die nächste Insolvenz kannst Du erst nach 10 Jahren beantragen.

Du solltest dich erst einmal fragen, was das für Forderungen sind und welchen Status sie im laufenden Verfahren haben. Höchstwahrscheinlich sind es auch Insolvenzforderungen. Ansonsten ist auch die Eröffnung eines zweiten Insolvenzverfahrens über die bisher insolvenzfreie Masse möglich, allerdings selten. Auch gibt es dann ein Problem mit der Restschuldbefreiung im zweiten Verfahren.

Also hast Du während der laufenden Insolvenz Schulden gemacht, die wieder bis zu Vollstreckungsbescheiden kamen? Was sind das für Posten? Miete? Strom? Oder was gekauft?

Oder sind es Schulden, die vor Insolvenzantrag entstanden sind, aber erst jetzt in der Wohlverhaltensphase auffallen?

0

Was möchtest Du wissen?