Kann man ein Zoogeschäft verklagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Anne,

du kannst es versuchen, aber ich gehe davon aus, dass man damit nicht weit kommt. Tiere werden immer noch wie Gegenstände behandelt, ihr bekommt vielleicht ein wenig Geld und dann wird man euch anbieten, die überschüssigen Kaninchen und das "ungewollte" für euch zurückzunehmen und ihr bekommt ein Weibchen dafür. Diese werden dann verkauft bzw. eure Bella vermutlich getötet und als Frostfutter verkauft, weil sie zu alt und nicht mehr niedlich ist.

Woher wisst ihr, dass die Mutter wirklich trächtig ist? Seht es als Lehrgeld. Das ist der Grund, warum jeder mit etwas Ahnung von Zooladenkäufen abrät, bzw. zumindest dazu, die Tiere dann von einem Tierarzt mit Ahnung nochmal kontrollieren zu lassen.

Ihr müsst die Mutter von den Jungs abtrennen und Bella unbedingt kastrieren lassen, das kostet nicht die Welt. Übrigens sind Gruppen mit 2 Rammlern stabiler als mit 2 Weibchen, sogesehen Glück im Unglück.

Wenn ihr Verantwortungsbewusster als der Zooladen handelt, werden die Jungtiere euch sehr viel teurer kommen. Sie sollten bis mindestens zur 10ten Lebenswoche (besser 12ten) bei ihrer Mutter bleiben, dann können sie vermittelt werden. Bis dahin sollten alle geimpft sein und die Männchen frühkastriert. Es gibt im Internet Foren, wo man solche Notfälle vermitteln darf. Diese erwarten allerdings die von mir genannten Vorgaben (kastriert, geimpft).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Giggi68
24.01.2016, 21:37

Ich finde nicht das immer nur die Verkäufer daran schuld sind. Für mich sind es auch die Konsumenten!

0

Hallo, 

leider kann man Zoohandlungen nicht verklagen. Man sollte Zoohandlungen auch gar nicht unterstützen. Dort sind Einzelhandelskaufleute angestellt und keine Tierpfleger o.Ä. Die Angestellten dort haben also keine Ahnung von Tieren, es geht lediglich um´s Verkaufen. Dabei leiden auch die Tiere, welche hinter den Kulissen in Lagerhallen unter schlimmen Bedingungen willkürlich vermehrt werden. Mit jedem Kauf, steigt die Nachfrage und man unterstützt das Ganze. 

Es ist zudem nicht optimal Jungtiere zu einem ausgewachsenen Kaninchen zu gesellen. Ich weiß zwar nicht wie alt euer Ben ist, aber ich gehe mal von aus das er älter ist. Schaut das nächste Mal in Nothilfen oder im Tierheim. 

Nun zu eurer Situation: Ist die Zibbe 100%ig trächtig? Habt ihr sie beim Tierarzt schallen lassen? Wenn nicht, dann macht das. Vielleicht habt ihr ja doch noch Glück. Den unkastrierten Rammler räumlich von den anderen trennen und kastrieren lassen. Er wird 6 Wochen nach der Kastration noch zeugungsfähig sein, weshalb er in dieser Zeit noch nicht zu der Zibbe darf. Sollte die Zibbe trächtig sein sowieso nicht, da die Welpen bis zur 10ten Lebenswoche bei der Mutter bleiben müssen. Die kleinen Rammler genau dann frühkastrieren lassen, diese werden ab der 12ten Woche nämlich auch schon geschlechtsreif und dann in gute Hände vermitteln. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annesteinbacher
24.01.2016, 21:11

Danke, das war sehr hilfreich.

0

http://www.gegen-zooladenkaeufe.de/

die alternative wäre, sich vorher zu informieren... warum habt ihr überhaupt in nem zooladen kaninchen gekauft. es ist allgemein bekannt, das erstems, die tiere dort wahllos zusammengepackt werden und zweitens, die verkäufer eben verkäufer sind und keine ahnung haben von dem was sie da verkaufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annesteinbacher
24.01.2016, 21:06

Wir haben die 2 im Zoogeschäft geholt weil es so schlimm mit dem einsamen war dass er nicht gefressen hatte und schnell gesellschaft brauchte. Im Tierheim waren zu der Zeit nur 2 8 und 9 Jahre alte Kanin chen, Ben ist aber erst 3

0
Kommentar von Viowow
24.01.2016, 21:14

deswegen schrieb ich ja: informieren... naja, nun ist es zu spät. informiert euch nun aber bitte über trächtigkeit, evtl handaufzucht, lasst den rammler kastrieren, ( und die jungen rammler dann später auch)da kommt eine menge arbeit und vor allem auch kosten auf euch zu... diebrain.de kaninchenwiese.de kaninchen-info.de sweetrabbits.de

3
Kommentar von Viowow
24.01.2016, 21:14

und nein, verklagen lohnt sich nicht. da steht aussage gegen aussage. wird mehr ärger bringen als alles andere...

3

Statt über eine Klage nachzudenken, solltet ihr euch lieber an die eigene Nase fassen und euch in den Allerwertesten beißen.

1. Kaninchen als Männlein oder Weiblein zu erkennen, ist nun wirklich nicht schwer. Wer Kaninchen halten will, sollte das schon beherrschen.

2. Ihr habt ein Tier im Zoohandel gekauft, wo es entweder im Hinterzimmer produziert wurde oder anderweitig von hirnlosen Vermehrern stammt. Oder eben von Leuten, die ihre Zoogeschäftschwangerschaften wieder zurückbringen.

3. Wenn ihr ein Jungtiere mit einem erwachsenen Tier vergesellschaftet, besteht die Gefahrt schlimmer Verletzungen.

Fazit: Ärgert euch lieber ausführlich über euch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört doch auf mit dem Verklagen! Die Gerichte habe etwas besseres zu tun. Geht doch hin mit der Schwangeren. Oder studiert selbst wie man ein Geschlecht erkennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verklag lieber mc donalds oder so. die haben mehr kohle. dann kannst du mit dem geld das zoogeschäft kaufen und den mitarbeiter der euch soooo verarscht hat rausschmeissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
25.01.2016, 11:02

wie kann man nur so einen Mist schreiben?! XD

1

Was möchtest Du wissen?