Kann man ein Westernpferd auch Englisch reiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Hilfengebung für Westernreiten ist deutlich anders, als die in der englischen Reiteweise - dieses Pferd wird Euch also erst einmal gar nicht verstehen.

Das ist ein langer, neuer Ausbildungsprozess.

Warum muss es dieses Pferd sein - ein englisch gerittenes Pferd wäre für Euch besser und für das Westernpferd wäre ein Westernreiter besser.

Mit so einem Misch-Masch wird weder das Pferd, noch ihr glücklich... Nix halbes und nix ganzes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plattschnacker
20.11.2012, 20:34

Danke für den Stern :)

0

hallo.

funktioniert auf jeden fall. für das pferd wird es eine umstellung sein ( beim western/freizeitreiten wird halt einmal in die nächsthöhere gangart getrieben und das pferd hält die gangart bis ein anderes kommando kommt- in der englischen reitweise wird halt spätestens bei jedem zweiten schritt getrieben...)

aber die umstellung so rum ist für das pferd auf jeden fall einfacher als umgekehrt.

nun ist die frage, was ihr mit dem pferd vorhabt- ein berber-arabermix ist prädestiniert für distanzritte oder militaryprüfungen- allein vom exterieur her wird es in dressurprüfungen schwierig ( für dressur und ab einer bestimmten höhe springen ist es unabdingbar, dass die hinterhand untertritt und der hierzu nötige tiefe schweifansatz ist bei arabern und berbern eher selten anzutreffen ).

wobei der araberanteil aber den vorteil bringt, dass ihr da ein pferdchen bekommt, dass von natur aus mit mehr intelligenz gesegnet ist als ein durchschnittsreitpferd.

die grosse stärke des arabers und des berbers sowieso ist halt das stehvermögen und die härte...

schau dir mal ein video an- da siehst du, was ein gut ausgebildetes pferd in jeder reitweise tut, wenn ein reiter der jeweils anderen reitweise draufsitzt...

viel spass beim zuschauen und mit eurem neuen pferdchen

hoffe geholfen zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aalina336
25.10.2012, 19:48

Hallo ,

vielen Dank für die Antwort :3 Den Hengst würden wir als normales Freizeitreitpferd mit dem Englischen Reitstil benutzen , ein paar kleine Turniere , ausritte , Zirkuslektionen , eben alles was spaß macht ;) Danke für den Link zum video werd es mir sofort anshen !

lg

0

Der Sattel und die Trense sagen rein garnichts aus über die Reitweise. Du kannst auch mit einem Westernsattel Dressurreiten. Im Prinziep;)

Wie gut ist er den Ausgebildet?Jedes Pferd sollte auch in gewisserweise Dressurlich gefördert sein. Sprich in Anlehnung und Vorwärts/ Abwärts laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?