Kann man ein unterschriebenen Ausbildungsvertrag wieder ablehnen/absagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier heißt es wie so oft bei Verträgen: Kleingedrucktes lesen!
Es ist wichtig und dort steht auch drin ob und wie du von dem Vertrag zurücktreten kannst. Ansonsten kann man mit einem netten Gespräch beim Ausbilder auch einiges erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theorethisch nicht. Du musst den Job antreten. Praktisch kannst du am ersten Tag beim Betreten der Firma sagen "ich kündige". Es ist niemandem damit gedient, wenn du das so machen würdest. Daher rate ich dir den Betrieb anzurufen und zu sagen das du die Stelle doch nicht antreten willst. Dann wird ein Auflösungsvertrag gemacht und alles ist sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halbammi
16.03.2016, 15:55

kündigen ist etwas anderes als nicht absagen. Denn auch hier gibt es Kündigungsfristen, und bis diese abgelaufen ist dürfte der Fragesteller sonst in keinem anderen Betrieb arbeiten. Ich denke das es hier darum geht das der Fragesteller eine vermeidlich bessere Stelle bekommen hat.

0

Was möchtest Du wissen?