kann man ein schachspiel ohne schach mit nur schachmatt beenden?

15 Antworten

Ja, klar geht Schachmatt auch ohne vorher Schach anzusagen. Schachmatt bedeutet ja, das der Gegner keine Möglichkeit mehr hat, seinen König aus dem Schach zu ziehen. Egal, wohin.

sicha geht das wenn der könig nicht mehr aus kann is es einfach schachmatt und ned schach, schach is einfach das wenn der könig in "gefahr" ist und du musst schach sagen und der andere spieler muss entweder den könig decken oder den könig verschieben....

Du musst nicht Schach sagen. Es wäre nur höflicher z.B. bei Anfängern den Gegner darauf aufmerksam zu machen. Bei Turnierspielern geht man davon aus, dass der Gegner dies sieht und einen den Regeln entsprechenden Gegenzug macht.

0

Das Schach Matt ist auch ein Schach!

Wenn das einzige Schach in einer Schachpartie gleichzeitig ein Schach Matt ist, was auch oft vorkommt, ist das Spiel beendet.

Oft? Wirklich? Wie definieren Sie denn "oft"? In ungefähr jeder 3., 4. oder 5. Partie vielleicht?

0
@LeFreak72

Es kommt vor, das reicht für die Argumentation. Oft kann man weglassen, da es ein relativer Begriff ist. Darin gebe ich dir Recht.

0

Ein Schachspiel kann auf viele Arten beendet werden. Schachmatt ist eine Möglichkeit, unter starken Spielern wird aber viel häufiger einfach aufgegeben, wenn die Lage hoffnungslos ist. Zum Beispiel, wenn man materiell klar unterlegen ist. Natürlich kann es auch Remis werden (zu wenig Material zum Mattsetzen, durch Übereinkunft, Zugwiederholung, Patt etc.). Es gibt ferner auch kampflos entschiedene Partien, zum Beispiel wenn im Turnier jemand deutlich zu spät erscheint. Außerdem kann es vertagt werden - das nennt man dann eine "Hängepartie".

Es geht selbstverständlich. Man muß es so sehen, Matt ist nur eine besondere Form vom Schach, wo der König diesen Angriff nicht mehr abwehren kann, bliebe also immer in Schachposition, was die Regel aber nicht mehr zulassen, ergo das Spiel ist verloren.

Was möchtest Du wissen?