Kann man ein Messer mit der Rückseite eines Porzelantellers schleifen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Beim Schärfen von Klingen muss man unterscheiden zwischen "Schleifen" und "Abziehen" Du hast nach "Schleifen" gefragt, das ist ein spanender Vorgang. Das geht mit dem Teller nicht. Beim Schleifen entsteht aber ein Grat, und der wird durch das "Abziehen" entfernt. Dazu benutzt man einen mit Wasser oder Öl benetzten Abziehstein. Die frisch geschliffene Schneide wird dazu wechselseitig mit dem Schlif plan auf den Abziehstein aufgelegt und ein klein wenig hinten angehoben. Zwei bis drei kleine Kreisbewgungen (oder auch geradlinig)dann von der anderen Seite. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis sich der Grat gelöst hat. Das sieht man. Die Sache mit dem Teller ist lediglich ein bisschen Affrischen der Schärfe.

Ich würde es nur bei preiswerten Messern empfehlen. Sie werden scharf, aber die Klinge wird unregelmäßig mit der Zeit. Besser einen Wetzstahl oder einen Wasserschleifstein benutzen.

Ich möchte mich für die Frage bedanken! Dadurch hab ich mich daran erinnert... :) Hab hier nämlich ein paar Küchenmesser liegen, die unscharf geworden sind, und schon seit Ewigkeiten mein Schleifgerät gesucht (hab sowas irgendwo). Nun brauche ich nicht mehr zu suchen. ;)

Das geht bei Messern mit glatter Klinge, ja. Ich habe das immer an einer Tassenunterseite gemacht - eben an diesem Teil, der nicht beschichtet ist. Muss kein Porzellan, kann auch Keramik sein. Mein Vater hat uns das beigebracht. :)

Cool, muss ich wohl doch auch mal probieren. Geht dann bestimmt auch mit Scheren!?

0
@asti76

Eher nicht weil Scheren einen anderen Neigungswinkel der Schneiden haben.

Bei Messern ist dieser extrem flach.

0
@asti76

Scheren müsste man sehr viel daran schleifen. Hab ich früher auch probiert, geht aber nicht so gut.

0

Ja, das geht recht gut (hat meine Mutter früher auch immer so gemacht).

Warum probierst du es nicht einfach mal aus - oder lässt es dir von deiner Mutter vormachen?

Ja es geht! Das Messer wird wunderschön scharf. Einziger Wermutstropfen dabei ist, Metellabrieb an der Unterseite des Tellers sehen hässlich aus.

Keramik eignet sich besser als Porzelan.

Was möchtest Du wissen?