Kann man ein Mehrfamilienhaus im Wert von ca. 350 TEUR erwerben mit 150 TEUR Eigenkapital?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo baerbelvil,

die Haushaltsrechnung, die Banken im Zuge der Kreditprüfung durchführen, ist nicht bei allen Instituten einheitlich und kann sich daher unterscheiden.
Die meisten Kreditgeber, darunter auch unsere Partnerbanken, gehen in der Regel von einem Ansatz von 70- 80% der Mieten aus. Dieser Abschlag wird vorgenommen, da bei vermieteten Objekten auch immer Mietausfallrisiken bestehen. Ebenso gehen Kreditinstitute davon aus, dass z.B. Rücklagen für spätere Reparaturen und Sanierungen gebildet werden müssen, so dass die Einnahmen dem Vermieter nicht komplett frei zur Verfügung stehen.

Neben den Mieteinnahmen achten Darlehensgeber auch auf das weitere Einkommen der Darlehensnehmer. Dabei gilt, dass die Finanzierung im Optimalfall rein aus dem weiteren Einkommen tragbar sein sollte (falls z.B. die Miete einmal vollständig ausfällt). Nicht zu vernachlässigen sind die Lebenshaltungskosten, die je nach Bank individuell berechnet werden. Dadurch, dass Arbeitslosengeld im Normalfall nicht als Einkommen gilt, trotzdem aber Kosten für das alltägliche Leben anfallen, ist es wahrscheinlich, dass die Miete die oben aufgeführten Kosten sowie die Rate des Kredits nicht deckt.

Trotz des hohen Eigenkapitalanteils ist eine Finanzierung in dieser Konstellation daher schwierig zu realisieren.

Ich hoffe, ich konnte mit dieser Auskunft behilflich sein.
Viele Grüße,
Julia Dumpe
Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird nicht funktionieren auch bei dem eigenkapital nicht. vielleicht habt ihr noch Lebensversicherungen oder so etwas in der art.

was passiert wenn du keine Mieteinnahmen mehr hast, wer zahlt dann die raten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass irgendeine Bank das mitmachen würde.

Das ist ja eine immense Verschuldung. Klar, wenn in den nüchsten 30 Jahren alles gut geht könnte es klappen.

Aber eines weiß ich aus Erfahrung:

Es geht NIE alles gut.

Es kommen ungeplante Ausgaben, Renovierungen, Mietausfälle, Mietnomaden und wieder Renovierungen...

Außerdem ist bei Null Einkommen der Part "Abschreibung", der in dieser Größenordnung noch einmal 70000 Euro pro Jahr zulassen würde, irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage die Du Dir wie auch Dir die Bank stellen wird ist, was machen sie wenn das Haus keine Mieteinnahmen hat? Wenn kein Mieter mietet oder zum Mietnomaden wird. Was ist mit den Erhaltungskosten des Hauses, wie sollen die getragen werden. Mieteinnahmen sind nicht alles und außerdem müssen die Mieteinnahmen als Einnahmen bei der BA angegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hoch sind die Mieteinnahmen?

Wie viele Wohnungen sind es? Zieht ihr in einer Wohnung ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Riesen Dank für die Erinnerung, dass ich den Verkauf der Eigentumswohnung meines verstorbenen alten Herrn jetzt schleunigst angehe. Bei solchen Finanzierungen dürfte die Immobilienblase bald platzen. Wer um Himmels willen hat so eine Kalkulation durchgeführt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?