Kann man ein Ipad Pro als vollwertigen MacBook Pro/MacBook Air benutzen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du in der Uni nicht ständig einen USB Stick mit Dokumenten angereicht bekommst, dann würde ich sagen es kann ein vollwertiger Ersatz sein.
Sinnvoll wäre evtl. eine zusätzliche Tastatur um wie gewohnt schreiben zu können.
Gerade die Akkulaufzeit ist sehr unitauglich.
Falls du doch den USB Anschluss öfter nutzen musst, ist ein MacBook oder ein MacBook Air von der Akkulaufzeit besser als ein MacBook Pro!
Ein optisches Laufwerk braucht heute kaum noch jemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
13.10.2016, 06:48

USB-Stick und CD-ROM sind doch Schnee von vorgestern. Wofür ist den eMail und Cloud-Computing da?

1
Kommentar von FinDev
13.10.2016, 09:24

Sehr ich ja genau so ;-) beim ersten MBAir 2011 dachte ich noch "oha, musste ein externes Laufwerk kaufen oder über Netzwerk eins ansprechen.."
Aber schlussendlich hab ich es nie gebraucht :-)
Btw: so wird mir das wohl auch mit dem 3,5 mm Kopfhöreranschluss gehen ;-)

1

Kann man schon. Kommt bloß an die Anforderungen an!

Vorteil des iPad Pro ist natürlich, dass dank (separat erhältlichem!) Apple Pencil das Anfertigen von Skizzen oder handschriftlicher Notizen so natürlich von der Hand geht wie auf Papier. So kann z.B. während der Vorlesung direkt in das Vorlesungsskript geschrieben werden, sofern dieses verfügbar gemacht wird.

Was für ein Studiengang denn überhaupt? Auch darauf kommt es sehr an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, was du studierst und was man da braucht? 

Natürlich ist ein iPad Pro kein vollwertiges MacBook (Air/Pro), jedoch kann es ausreichend sein. Ich persönlich z.B. brauche ein MacBook Pro, weil ich als Informatiker halt programmieren muss. 

Für Office und Internet reicht zwar ein iPad aus, bedenke jedoch, dass du in der Regel viel am Rechner schreiben wirst. Also ist zumindest eine externe Tastatur notwendig bzw. solltest du dir überlegen, ob du lieber eine Richtige Tastatur an einem MacBook haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamuSchm
12.10.2016, 09:53

Für den Preis eines Ipad Pro,s bekommt man ja schon ein macbook Air.

0

In der Cloud würde ich gar nichts speichern! Bei 5 GB, die Apple einem da „schenkt“ hat man auch nicht wirklich viel Speicher! Da hat man mehr Aufwand mit der Speicherpflege denn wirklichen nutzen … :-)

Für dein Problem kann ich zwei „Lösungen“ anbieten:

  1. Für die „Heimarbeit“ würde ich einen preiswerten 21,5er iMac empfehlen; daamit kannst du richtig arbeiten und für „Unterwegs“ ein iPad Pro ggf. mit externer Tastatur!
  2. Oder ein 13" Macbook Pro ggf. mit Retina, das kann man überall mitnehmen.

Ob ein iPad Pro ein „vollwertiger“ Ersatz für ein Macbook ist, kann man so einfach nicht sagen. Zumindest bereitet das Drucken über Airprint doch gerne mal ein paar Probleme. Andererseits propagiert so mancher das „papierlose Büro“. Versuchen kann man es auf jeden Fall.

Als die ersten iPads herauskamen, habe ich mich noch gefragt, was das soll. Mittlerweile möchte ich meines nicht mehr vermissen … :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Office und Cloud Daten und im Internet surfen sollte es vollkommend reichen aber leider kann man auf dem iPad pro nur iOS und die mobilen App Store Apps benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für deine Anforderrugen, reicht ein Ipad Pro. Aber zu empfhelen ist ein Macbook Air. Irgendwann wirst du es brauchen. Für den fast gleichen Preis hast du im Macbook mehr. Solltest du irgendwelche Probleme haben, melde dich bei mir. Ein Windows Rechner tuts auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein da nur ios drauf läuft wäre dort zwischen ios und mac osx drauf dann schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor iPad Pro, dann lieber ein Macbook air. Kostet dann auch nur irgendwie 200 Euro oder so mehr.

Oder dann den in meinen Augen vernünftigeren (zumindest von den drei angebotenen Möglichkeiten) Macbook pro in 15 Zoll. Kostet dann aber auch das doppelte des Macbook air.

Zum Studium würde ich aber was günstigeres im Nicht-Apple-Bereich wählen.

Wenns aber nur um ein bischen Internet geht, dann reicht auch ein billiges Tablet. Arbeiten ist dann eben eher außen vor.

Ist aber deine Entscheidung. Deine Eltern müssen ja zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit angrenzender Sicherheit. Nö. 

iPad ist ein iOS gerät 

Und Mac ein OS X System. Somit kann man es nicht miteinander vergleichen. 

Numbers geht auf dem Tablet aber nicht OpenOffice 

PDF (ibooks) geht auf dem iPad und iPhone aber nicht PDF erstellen. 

Drucken geht auch nur per Apple Print beim MacBook per usb oder LAN Drucker jeden Herstellers. 

Also Nö um ein MacBook kommst du nicht drumherum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S20000
12.10.2016, 11:07

Du meinst wohl MacOS, nicht OS X

0

Was möchtest Du wissen?