Kann man ein Haus im Grundbuch mehrere Personen als Gesamthamtseigentümer ernennen?

3 Antworten

ja das geht und muß beim Notar von allen unterschrieben werden, jedoch sollte man sich das genau überlegen, da es damit sehr viele Probleme geben kann, da weder beim Verkauf noch bei Renovierungen ein Konsenz gefunden wird und die Immobilie dann vor sich hinvegetiert. 8 Personen sind definitiv unwirtschaftlich

Hallo, ja es können mehrere Eigentümer eingetragen sein, wie das zum Beispiel bei einer Erbengemeinschaft der Fall ist.

Mein Mann und ich sind beide zu 50% eingetragen. Das müßte auch sonst gehen.

Fremde Stromleitung quer über unser Grundstück

Hi zusammen,

wie haben ein Haus gebaut. Beim Ausschachten wurden dann ein uns nicht bekanntes Stromkabel gefunden.

Es verläuft einmal komplett über unser Grundstück.

Ich habe das Grundbuch geprüft und hier keine Eintragung für gefunden.

Das Kabel ist die Hauseinführung unseres Nachbarn. Die Stadtwerke sagen, das diese hier nicht mehr zuständig sind.

Was können wir hier tun um dieses Kabel los zu werden? Trägt der Verkäufer des Grundstückes evtl. auch eine Schuld?

Einen lieben Gruß

...zur Frage

Rückauflassungsvormerkung löschen bzw neu eintragen lassen?

Guten Tag,

Ich versuche mich kompakt zu fassen:

Personn A und B haben ein Haus zusammen. ( Halb / Halb ) Person A und B lassen sich scheiden.

B zieht aus dem Haus aus und schenkt der Tochter den Anteil ans Haus, lässt sich aber notariell im Grundbuch eine Rückauflassungsvormerkung eintragen. Bei Verkauf des Hauses müsste Sie zustimmen bzw könnte Sie ihren Anteil zurückfordern wenn etwas ohne Ihren Willen damit passiert.

Frage 1: Person B ist gesundheitlich nicht fit und hat keine Anprüche mehr ans Haus. Kann die Rückauflassungsvormerkung mit Ihrer zustimmung gelöscht werden? Muss das beim Notar passieren? Was kostet das ca.?

Frage 2: Person A wohnt alleine im Haus und kümmert sich um alles. Die Tochter bewohnt das Eigentum nicht, steht jedoch als Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten laut Gesetz eingetragen.

Gibt es eine Möglichkeit ähnlich wie eine Rückauflassungsvormerkung, das die Tochter nicht mit allen Pflichten greifbar ist, aber bei Verkauf des Hauses einen Betrag x bekommt?

Besten Dank im Vorraus

...zur Frage

Grundschuldeintrag, kann man den im Nachhinein anzweifeln?

Hallo, ich habe da eine Frage, folgender Fall:

Eintrag auf ein Grundstück im Grundbuch, die Grundschuld beträgt 30.000 euro.

Das Grundstück hat einen Wert von ca. 7000.- die im Grundbuch eingetragene Person verlangt nun den Übertrag des Grundstücks, der Schuldner behauptet nun , das es zum damaligen Zeitpunkt keinen Darlehnsvertrag über die Summe gegeben hat, und deshalb die Ansprüche nicht geltend gemacht werden können, ist das Richtig? und muss die im Grundbuch eingetragene Person einer Löschung zustimmen , weil kein Darlehnsvertrag besteht? Aur das Geld , 30000.- wird sowiso verzichtet, es geht nur um die Übertragung des Grundstückes, damals wurde eine sofortige Pfändung ohne Einspruch vereinbart. Bitte bei Rückfragen melden. Ich bedanke mich für aussagekräftige Antworten.

...zur Frage

Person aus Grundbuch löschen

Ich möchte aus einem Grundbuch gelöscht werden. Es sind 4 Personen eingetragen. Mein Anteil beträgt 1/6. Es gibt keinen Bankeintrag. Welche preiswerte Variante gibt es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?