Kann man ein Grundstück vermieten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, kann man. Unterscheide dabei aber Miete und Pacht:


Es geht im Beispiel um ein Grundstück, das mit Apfelbäumen bepflanzt ist.

Mietest Du dieses Grundstück, darfst Du es nutzen - z.B. eine Sonnenliege auf die Wiese unter einem Baum stellen. Die Früchte der Bäume stehen dem Vermieter zu. ("usus" in der Theorie der Verfügungsrechte)

Wenn Du das Grundstück dagegen pachtest, darfst Du auch die Früchte (vgl. § 99 BGB) dieses Grundstücks behalten. Die Apfelernte steht dann also Dir zu. ("usus fructus").


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich ist es möglich ein Grundstück, egal ob bebaut oder eben nicht zu vermieten. Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen einer Vermietung und einer Verpachtung. Unterschiede sind im Web gut erklärt.

Bei uns gilt Vertragsfreiheit, d.h. du darfst mit einer anderen Partei ein Vertrag deiner Wahl schließend, erst einmal unabhängig des Inhalts, solange sich beide darüber einig sind. Nur in gewissen Bereichen gelten Regeln im Vertragsrecht, so muss ein Vertrag schriftlich sein, notariell beglaubigt werden, ... Aber das ist für deine Art des Vertrages erst einmal nicht so brisant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kann man das. Dass hier gleich alle an Pacht denken (was nicht das selbe ist; bei der Pacht hast du die Möglichkeit Ertrag mit dem Pachtobjekt zu erwirtschaften) hat aber auch einen Grund: Warum soll denn jemand ein leeres Stück Land mieten? Letztlich ja nur als Privatparkplatz oder -garten (streng genommen dürfte man wohl nicht mal Gemüse anbauen, das ginge nämlich in Richtung Pacht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann man auch.

Pass aber bei den anderen Antworten auf, denn vermieten ist etwas anderes als verpachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophie1235
15.04.2016, 08:21

Ja, das ist mir bewusst. Ich meine auch vermieten.

Gibt es dafür auch einen eigenen Begriff, so etwas wie "Pacht"?

0

was ist das für einn areal :  landwirtschaftsfläche - bauerwartungsland - waldfläche ?

wassoll ein gebührenzahler damit machen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du ja schon gelesen hast, kann man es. Aber wieso sollte es jemand so kurzfristig mieten?`Was hätte er davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, das nennt man dann "verpachten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophie1235
15.04.2016, 08:18

Aber ist das nicht für einen genau vorher festgelegten Zeitraum zu einer einmaligen Pacht?

Ich suche etwas, das monatlich oder zumindest jährlich abgerechnet wird und offener kündbar ist.

0

ja, dann nennt man es verpachtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst es verpachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?