Kann man ein Fahrzeug nachträglich noch umbauen lassen, Also das man sich sozusagen die Inneneinrichtung neu aussucht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie ich immer sage: Gehen geht immer alles. Die einzige Frage ist, ob man sich den Aufwand antun beziehungsweise ihn bezahlen will.

Tuningmaßnahmen sind in der Regel rausgeworfenes Geld, das man beim Wiederverkauf kaum wieder reinholt; man muss froh sein, wenn es nicht wertmindernd wirkt, weil das Fahrzeug als "verbastelt" gilt. Bei einer Inneneinrichtung, die ab Werk sowieso erhältlich wäre, gilt dies in besonderem Maße. Gleichzeitig fällt dabei je nachdem eine Menge fitzeliger Handarbeit an, die natürlich entsprechend bezahlt werden will. Nicht selten wird es mehr Sinn machen, das Auto zu verkaufen und sich ein anderes mit der gewünschten Inneneinrichtung zu kaufen. Außer die gäbe es nicht und man wollte was ganz Individuelles oder so.

Ja kann man, machen vor allem viele Tuner selbst und es kommen dabei teilweise echt geile Umbauten bei rum... wenn du sowas machen lässt kann das je nachdem was du willst von ein paar tausend bis hin zu mehreren 10.000€ kosten...

Ist nur eine Sache des Geldes. Sowas kostet nicht gerade wenig. Aber möglich ist es

Klar kann man das. Viele kaufen sich einen Sprinter und wollen dann passende Regale für ihr Werkzeug dazu eingebaut haben. Das macht zum Beispiel die Firma von www.worksystem.com/de.

sicher und eine reine geldfrage,kannst dir doch ansehn was tuner alles zaubern

Theoretisch geht das ja. Das kostet nur unfassbar viel Geld.
Wenn du gerade erst bestellt hast und der Wagen noch nicht in der Planung der Fabrik ist, kann man es noch ohne Zusatzkosten ändern.

Du meinst wenn du ein Fahrzeug bestellt hast es aber noch nicht geliefert wurde, oder wie kann ich das verstehen?

Was möchtest Du wissen?