Kann man ein Dachgeschoss vom Stromnetz abschirmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das ist sehr nobel von dir allerdings ist das auch ein unterfangen, das je nach dem wie die installation bei euch beschaffen ist, richtig ins geld gehen kann. ggf. brauchts dafür eine komplette neue zählerkiste. der arbeitsaufwand inclusive.

mein vorschalg wäre an dieser stelle, wenn das dachgeschoss über eine eigene sicherung, oder noch besser eine unterverteilung verfügt, einen zwischenzähler einzubauen, dann bezahlst du eben den strom bei deinen eltern. das hat noch den vorteil, dass du keine eigene grundgebühr, meistens 8 € im monat blechen musst. willst du das auch auf deine kappe nehmen, dann kann man das ja auch verreichenn z.b. in  dem du 4 € je monat zahlst...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verb "abschirmen" ist hier ziemlich verwirrend, was gibt es da wohl "abzuschirmen"?

Ich vermute, Du möchtest Deinen persönlichen Stromverbrauch im Dachgeschoss selbst bezahlen. Dazu brauchst Du nur im Dachgeschoss einen Zwischenzähler (aus dem Fachhandel) zu montieren (bzw. montieren zu lassen), nach dessen Zählung Du mit Deinen Eltern abrechnest.

Ein eigener Vertrag mit dem Versorger wäre ein unnötiger Installationsaufwand. Dazu müsste ggfs. eine Versorgungsleitung vom Zählerkasten zum Dachgeschoss gelegt werden. Der Kasten müsste ggfs. erweitert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?