Kann man ein bestehendes Gewerbe umschreiben lassen?

3 Antworten

Er kann beim Gewerbeamt die Angaben zum Tätigkeitsbereich ändern bzw. erweitern lassen.

Dem FA ist diese Sache relativ wurscht, wenn es nur weiter ordentlich seine Daten (Gewinnermittlung, Umsatzsteuervoranmeldungen, ...) bekommt.

Wenn deutlich mehr Gewinn bzw. Umsatzsteuer zu erwarten ist, sollte man im eigenen Interesse(!) Geld für die Einkommensteuernachzahlung und die künftigen Vorauszahlungen (z. B. auf einem Tagesgeldkonto) zurücklegen und sinngemäß das Gleiche für die Umsatzsteuer tun.

Vielen Dank! Das war eindeutig! :-)

0

Frag doch beim Gewerbeamt (Stadt) telefonisch nach. Falls er den jetzigen Gewerbeschein auf Nebengewerbe hat, muss er ein neues Gewerbe anmelden. Wegen der Steuer, wenn er sie selber macht, eine Mitteilung an das zuständige Finanzamt oder zum Steuerberater...

Finanzamt haben wir schon vor Wochen angeschrieben, da telefonisch nie erreichbar. Aber bis jetzt keine Antwort erhalten.

0

Nein das geht nicht.aber er kann sein angebot erweitern in dem er nachtragen läst.

Mit Gewerbeschein ein MacBook absetzen

Hi Leute,

ich hab nun mein Gewerbe als Verkaufsförderer angemeldet, bin aber 'hauptberuflich' Schüler / Student. Ich stelle mir nun die Frage, ob ich beim Kauf eines MacBookPro 19% (MWST) zurück bekommen würde.

Liebe Grüße

Hamadin

...zur Frage

Welche Geschäftsform als nebenbruflicher Sachverständiger?

Ich bin sei diesem Jahr nebenberuflich öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger.

Ich habe 67.000€ Brutto Hauptberuflich und ca. 6.000€ aus der Sachverständigentätigkeit für Gerichte.

Muss ich ein Gewerbe anmelden? Und Wenn ja, welche Geschäftsform?

...zur Frage

Gewerbeschein - wieviel darf ich denn nun verdienen?

Ich würde gerne am Wochenende mit einem Kleingewerbe (ich glaube es wäre in diesem Fall freischaffende Künstlerin?) ein wenig Geld verdienen. Die junge Frau beim Finanzamt hat mir gesagt, dass ich mit einem Kleingewerbe 17.500€ im Jahr umsetzen darf. Heißt, dass ich ein formloses Schreiben bei meiner Steuererklärung beifüge mit allen Ein- und Ausnahmen und wenn nicht mehr als 17.500€ bei rum gekommen ist, liegt dieses Geld noch im Steuerfreibetrag. Zusätzlich sagte sie mir, dass, wenn ich einen anderen Job habe - sei es nun 400€ oder Teilzeit - haben diese Jobs rein garnichts mit dem Geld bzw. den Steuern meines Gewerbes zu tun. Jetzt steige ich da aber nicht mehr hinter, weil ja in diesen undurchsichtigen Gesetzen, jeder was anderes behauptet.

Ist es wirklich so, dass ich im Jahr NUR mit meinem Gewerbe 17.500€ Steuerfrei verdienen darf oder kann? Oder ist es vielleicht so, was mir realistischer vorkommt, dass mein Gesamtjahreseinkommen, mit z.B. 400€-Job nicht über 17.500€ kommen darf, um Steuerfrei zu arbeiten? Wie sieht es eigentlich aus mit der Krankenversicherung? Wenn ich noch zusätzlich einen 400€-Job habe, bin ich noch über meine Familie versichert. Bleibt es auch dabei, wenn ich zusätzlich noch ein Kleingewerbe anmelde?

Fragen über Fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Denn ich habe das Gefühl, keiner was so wirklich was Sache ist... :(

...zur Frage

Braucht man einen Gewerbe, um jemanden als Minijpbber einzustellen? (keine private Einstellung)?

Mein Mann arbeitet nebenberuflich und brauchte bisher dafür keinen Gewerbeschein (als Freiberufler). Ändert sich das wenn er mich einstellen möchte? (zwecks Betriebsnummer)

...zur Frage

Arbeitslos, Gewerbe anmelden, hauptberuflich oder nebenberuflich?

Hi Leute,

ich bin zur Zeit arbeitslos und beziehe Arbeitslosengeld. Möchte mich schon sehr bald selsbtständig machen, musste jedoch um mit dem Lieferanten, wo ich demnächst Ware herordern werde, ein Gewerbe anmelden.

Ich hab das Gewerbe als hauptberuflich angegeben, jetzt meinte die Tante im Arbeitsamt, wenn ich das gemacht habe, dann steht mir kein Arbeitslosengeld mehr zu. Deswegen möchte ich das schnell umschreiben, zu "nebenberuflich". Dann krieg ich weiter Arbeitslosengeld und muss mich um mein Job kümmern, was aber nicht so doll ist, weil ich viel Zeit in die Programmierung des Onlineshops setzen muss.

Hat jemand paar Tipps, wie ich mein Problem lösen am geschicktesten lösen könnte?

...zur Frage

mobile Händler- Brezelverkauf - reicht Gewerbeschein?

wenn ich nebenberuflich, oder zur Überbrückung hauptberuflich mobil-Bretzelverkauf machen, also mit so nem Waagen rum fahren und meine "Brötchen" verdiene .. welche Genehmigungen bzw. Anmeldung usw.. brauche ich außer einem Gewerbeschein? Ich vermute vielmehr, da ich im Lebensmittelverkauf tätig sein werde ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?