Kann man ein besseres Arbeitszeugnis von seinem Arbeitgeber verlangen?

6 Antworten

Du hast Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, in dem keine direkten nachteilige Bemerkungen vorkommen dürfen. Die Arbeitsleistung wird in der Regelvom Vorgesetzten beurteilt ebenso der Gesamteindruck.

Wenn gegen das Arbeitzeugnis aus formalen Gründe (direkte nachteilig Beschreibungen) kein Einwand erhoben werden kann, wirst du mit dem Zeugnis leben müssen.

Als Arbeitnehmer hat man es immer ziemlich schwer im Zeugnisprozess. Die Berichtigung der Aufgabenbeschreibung, also der ausgeübten Tätigkeiten, ist noch verhältnismäßig einfach durchzusetzen. Die Leistungsbeurteilung obliegt jedoch dem Arbeitgeber, der auch einen gewissen subjektiven Spielraum hat. Die Beweislastverteilung hat das Bundesarbeitsgericht so festgelegt, dass der Durchschnittsarbeitnehmer durchschnittliche Leistung bring, das heißt "befriedigende" Leistung, vergleichbar Schulnote 3. Will der Arbeitgeber schlechter bewerten, muss er schlechtere Leistung beweisen. Will der Arbeitnehmer bessere Leistung attestiert haben, muss er die bessere Leistung beweisen. Da alle Arbeitsergebnisse beim Arbeitgeber sind und der Arbeitnehmer hierauf nach Ende der Anstellung keinen Zugriff hat, ist der Beweis für den AN kaum zu führen. Und Arbeitskollegen als Zeugen sind unzuverlässig und auch von Sorge um den Arbeitsplatz geprägt. Aussichtsreich kann allenfalls ein Vorgestzter als Zeuge sein, wenn der Arbeitgeber selbst in einem Großbetrieb mit dem AN gar nichts zu tun hatte.

Du musst nicht beweisen, dass Du besser gearbeitet hast, sonder der Arbeigeber muss beweisen, dass Du Deien Aufgaben nicht korrekt erfüllt hast. Ein Arbeitnehmer hat Anspruch auf ein "wohlwollendes, seinem Fortkommen förderliches" Zeugnis. Sollten sich darin nachteilige bzw. sogar unwahre Behauptungen befinden, die der Arbeitgeber nicht beweisen kann, hätte er vorm Arbeitgericht schlechte Karten. Denn da kannst Du ein korrektes Zeugnis einklagen. Gibt es also keinerlei Belege darüber, dass Du Deine Arbeit nicht korrekt erfüllt hast oder gar Abmahnungen, dann würde ich auf einem korrigierten Zeugnis bestehen. Vielleicht erstellst Du einen Formulierungsvorschlag für ein neues Zeugnis und legst es dem Arbeitgeber vor. Weigert er sich, dies zu übernehmen, stellst Du ihm einen gerichtliche Prüfung in Aussicht.

Bitte um eine kurze Beurteilung meines Zeugnisses?

Hallo,

ich habe ein Arbeitszeugnis erhalten. Doch ich habe die Formulierungen überprüft und diese entsprechen eher der Note 4 oder sogar noch schlechter.

Das Problem ist allerdings, dass der Arbeitgeber oft mit Kündigungen gedroht hat und ich für 2 Personen die Tätigkeiten machen musste. Es gab also mehrere Probleme, der Arbeitgeber hat mich einfach benutzt, und keine bessere Bezahlung angeboten, obwohl ich tariflich besser bezahlt hätte müssen.

Ich habe ihn aufgefordert, das Zeugnis zu korrigieren. Doch der Arbeitgeber hat sich geweigert und hat mir das Zeugnis zurückgeschickt und geschrieben, dass das Zeugnis nicht korrigiert wird.

Was meint ihr? Wie findet Ihr das Zeugnis?

Vielen Dank.

Marc

...zur Frage

EX-Arbeitgeber stellt kein Arbeitszeugnis aus

Hallo, mein Ex-Arbeitgeber reagiert auf keinerlei Schreiben (per Einschreiben) von mir, in denen ich ein qualifiziertes Arbeitszeugnis gefordert habe. (Entwurf von mir lag jedes mal dabei). Ein Anwalt würde mich 250€ kosten und die Kosten müsste ich lt. Aussage vom Anwalt selber tragen. Das Arbeitsgericht kostet jedoch nur 90€ (ohne Anwalt 1. Instanz). Wer muss die Kosten der Klage (90€) und evtl. weitere anfallende Kosten (wenn es zu keiner außergerichtlichen Einigung kommt) vom Gericht tragen?

...zur Frage

Ohne Arbeitszeugnis zum neuen Job

Also ich soll nächste Woche bei einem neuen Arbeitsgeber anfangen und die verlangen auch dass ich mein Arbeitszeugnis von alter Stelle einreichen. Ich habe aber eine Rechtstreit mit dem alten Firma und die rückt das Zeugnis immer noch nicht aus. Mein Arbeitsverhältnis ist bereits am 31.10.2010 beendet und deshalb ist es auch merkwürdig dass ich immer noch kein Zeugnis bekomme. Wenn ich kein Zeugnis am ersten Arbeitstag nachreichen kann, gibt es fatale Folge für mich, z.B. Kündigung? Oder gibt der neue Arbeitsgeber mir noch etwas Zeit mit dem Zeugnis? Wer hat Erfahrungen? Danke....

...zur Frage

Ex Arbeitgeber stellt mir kein Arbeitszeugnis aus. --> Was machen?

Hallo, 

mein Ex Arbeitgeber stellt mir kein Arbeitszeugnis aus. Ich habe in München bis Dez 2010 gearbeitet. 

Jetzt ist schon Ende April und ich warte immer noch auf mein Zeugnis. 

 

Ich habe meinen Ex Chef (mein Ex Manager) 3-4 Mal per Email kontaktiert, worauf nie eine Antwort kam. 

Ich rief ihn dann auch 1 Mal an. Dann sagte er mir am Telefon, dass zur Zeit "viel los" ist und er keine Zeit hatte. Er würde es aber machen. Das ist jetzt schon 1 Monat her

 

Lange Rede, kurz: 

Was soll ich tun? 

 

Anwalt?

Betriebsrat? 

oder sonst ne Idee? 

...zur Frage

Ist dieses qualifiziertes Arbeitszeugnis gut?

Hallo zusammen, habe von meinem ehemaligen Arbeitgeber ein qualifiziertes Arbeitszeugnis erhalten. Nun wollte ich Nachfragen ob dieses Gut ist, oder nachgebessert werden muss? Das Zeugnis befindet sich im Anhang. Danke schon mal für die Antworten ;-)

...zur Frage

In welchen Abständen kann man ein Arbeitszeugnis verlangen?

Eine kurze Frage. In welchen Zeitlichen Abständen kann man ein Arbeitszeugnis anfordern?

Gerade in Bereichen in denen ständig neue Kollegen kommen und Vorarbeiter wechseln...

In einer meiner letzten Stellen wurde ich durch einen Kollegen ( er war neu ) beschuldigt, das ich dauernd den Arbeitsplatz verlassen würde. Er war jedoch neu und ich schon 2 Jahre dort also habe ich ihn wirklich öfter mal wenn ich Zeit hatte Materialien gebracht oder ihm gezeigt wo etwas steht. Er hat heute meinen Job.

Ein Arbeitszeugnis würde zwar nicht viel nutzen wenn man so vera*** wird aber zumindest würden also Beispiel 2 sehr gute von einem Arbeitgeber das dritte schon etwas aushebeln.

Ich habe gehört man könne einmal im Jahr ein Arbeitszeugnis verlangen aber ob das stimmt.... ich weiß es wirklich nicht! Wer kann mir helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?