Kann man ein baby auch im liegen füttern?

10 Antworten

ich bin grad hier, weil ich heute bei meiner Nichte gesehen habe, wie sie ihren Sohn, 6 Monate, im Liegen gefüttert hat. Und ich muß sagen, ich war total geschockt!!!!! Ich kann das nicht nachvollziehen. Habe hier auch alle Kommentare gelesen und muß sagen, jede Mutter, die das befürwortet und tatsächlich durchführt, sollte mal im Liegen essen. Das hat überhaupt nichts mit 'Sitzen können' zu tun! Das Baby gehört auf den Schoß oder in die Wippe, wo ist das Problem?

hallo, etwas spät, aber dennoch will ich ein jahr danach meinen senf dazu geben. in der pekip gruppe hat man mir zum füttern im liegen geraten, solange meine kleine noch nicht frei sitzen kann. bis dahin hab ich es in der wippe getan. nun liegt sie und sie liebt es. erstens geht es besser, sie ist entspannter, weil sie sich in der wippe immer schon nach vor gekippt hat zum sitzen üben, es aber eben noch nicht konnte, und sie hat sich auch noch nie (! tatsache) verschluckt. solange sie nicht selbst sitzt, mach ich das weiter so. ich stille sie auch noch dazu (sie wird bald 8monate) und wir sind beide sehr zufrieden so wie es ist :)

ich finde es erstmal sehr gut, dass du dir so viel zeit mit dem breistart gelassen hast. meine tochter hat auch erst mit 6,5 monaten den 1. brei bekommen. ich hab sie anfangs in der babyschale(maxicosi)gefüttert und dann hatte ich von hauck den up n' down hochstuhl, der ließ sich in schräglage stellen. einfach hinsetzen sollte man die kleinen nicht, erst wenn sie es im freien raum ohne hilfe allein schaffen, dann darf man sie auch richtig hinsetzen. und das können mind. 80% der kinder mit 7 monaten noch nicht! füttern hat bei uns anfangs ne halbe stunde gedauert, also so lange hätte ich mein damals schon 10 kg-baby nicht im arm halten können. von einigen kenne ich das auch so, dass sie ihre kleinen im stillkissen gefüttert haben, also das stillkissen leicht steil gelegt. ne gewissen schräge sollte beim essen schon da sein, also ganz liegend geht es nicht.

Ab wann darf ein Baby sitzen mit Unterstützung?

Mein baby bekommt bald das erste gläschen (nach dem 4. Monat) und ich lese in den Ratgebern, dass der richtige Zeitpunkt für das erste Gläschen gekommen ist, wenn das Baby mit Unterstützung sitzen kann. Kann man es da schon in den Hochstuhl setzen??? Ich dachte ein Baby soll erst sitzen, wenn es selber sitzen kann... Verwirrt mich irgendwie

...zur Frage

Baby - Unruhiger Schlaf durch Brei/Pastinakenbrei?

Hallo. Mein Kleiner ist jetzt knapp 3 1/2 Monate alt. Haben vor zwei Wochen mit dem Brei angefangen weil ihm die Flasche nicht mehr reicht und er nach 2 Stunden wieder nach Hunger schreit. Naja hatten erst Möhre, dann Kürbis und sind jetzt bei Pastinaken mit Kartoffeln, weil er das am Liebsten mag. Jedenfalls schläft er seitdem in der Nacht sehr unruhig und ist ständig wach. Sonst hat er immer durchgeschlafen. Als es Möhre und Kürbis gab hatten wir keine Probleme. Seit letztem Mittwoch bekommt er die Pastinake und seit dem hat er die Schlafprobleme. Kann das an der Umstellung auf den Brei liegen (er bekommt den Mittags)? Oder liegt es vielleicht an dem Pastinakengemüse? An der Schlafungebung oder sostigen Ritualen am Abend haben wir nichts geändert. Liebe Grüße, Caro und Raphael

...zur Frage

6. Monate altes Baby nach Brei immer quengelig

Hallo Zusammen,

mein Baby (Junge) nun im 6. Monat bekommt seit zwei Wochen Brei (Karottenbrei, Gemüsebrei usw.) Nebenbei bekommt er noch Milupa Milch. Sind gerade dabei umzustellen bzw. mit Beikost am Start.

Leider isst er immer relativ wenig. Am Anfang hat er Lust und scheint ihm zu schmecken. Dann hat er aber keine Lust mehr. Nach dem Essen wird er irgendwie immer quengelig. Bekommt wohl auch gerade Zähne. Richtig viel trinken hat er auch nicht viel Lust.

Kann mir jemand einen Tipp geben, woran es liegt, dass er nicht viel essen mag ? Bzw. warum er nach dem Essen immer so unruhig ist ?

Vielen Dank

...zur Frage

Was genau ist der Unterschied zwischen dem Normalen und dem Abendbrei und wie wird der deutlich?

Meine Frage:

Was genau ist der Unterschied zwischen dem Normalen und dem Abendbrei für Babys? Die Antwort "Weil er satter macht" oder "der ist schwerer zu verdauen" genügt mir hier nicht. Mivh interessiert wirklich der genau Unterschied und warum das den Unterschied dann eben macht.

Due Frage kommt daber dass unser Kind (6Monate) trotz abendlichem Brei und 1/2 Flasche Milch nicht wirklich müde wird, trotz nur 2 Stunden mittagsschlaf, normale Ernährung, Abendritual usw. Wir haben morgen einen weiteren U Termin wo ich es ansprechen werde aber trotzdem interessiert es mich jetzt schon.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?