Kann man ein Auto ohne Getriebe abschleppen?

7 Antworten

Will das die Werkstatt oder willst Du das so haben ?

Wenn die Werkstatt das so haben will .. warum ?

Hat es einen technischen Grund oder will man den Auftrag an einen anderen Kollegen abgeben?

Oder was in meinen Augen eher der Fall ist das der Kunde das so haben will, den dann ist es Dein bzw das Kundenproblem. Wenn die demontierten teile so gesichert sind das nix Passieren kann ist das durchaus möglich. Aber man muß eben sicherstellen das mit Achsstummeln oder einer Sicherung der Radlager beim Frontantrieb oder auch beim Hecktriebler je nachdem wo die Antriebsachsen demontiert wurden eben auch diese Achse gesichert ist oder wird .

EddiR hat das völlig richtig erkannt und beschrieben.

Zum Rechtlichen: Was du hier beschreibst ist der Vorgang des Schleppens, also der transport eines Kraftfahrzeuges von A nach B was eine Schleppgenehmigung ( der zuständigen Strassenverkehrsbehörde ) und die erforderliche Fahrerlaubnis ( des Ziehenden ) notwendig macht also Heist das den C E Führerscheines .

Abschleppen ist eine Hilfeleistung, ein Fahrzeug aus einer Verkehrstechnischen Gefahrensituation heraus entfernen und zur nächsten sicheren Abstellmöglichkeit zu verbringen und das darf so Ziemlich jeder der im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Das das Bergen / Abschleppen auch zur Werkstatt geduldet wird wenns nicht gerade 100 km über die Autobahn geht steht hierbei in keinem Zusammenhang und man kann daraus auch keinen Rechtsanspruch auf eine genehmigung herbeiführen..

Der technische Vorgang der zwar der gleiche ist resultiert aus der Begründung heraus warum man das macht . Abschleppen ist Nothilfe ; ein Verbringen aus einer Gefahrensituation beinhaltet in erster Linie die Abwendung von Gefahrensituationen und Gefährdungen dritter .

Nun im Falle einer Kontrolle dürfte es schwierig werden dem Beamten glaubhaft zu vermitteln das das Getriebe mal eben Rausgeflogen ist. Dann ist mal ohne den CE Führerschein schnell mal mit Fahren ohne den erforderlichen Führerschein drann die ganze Litanei die man so drann hängen kann bis zur Vorsätzlichen Fahrlässigen Verkehrsgefährdung ( wenn man dem Beamten vieleicht aus der Situation heraus unflätig wiedersprochen hat und den damit Richtig auf 200 gebracht hat.) Man sollte sich dabei schon klar damit sein kleine Brötchen zu Backen denn man hat eine Ordnungswidrigkeit begangen wobei es nix zu Beschönigen gibt..

Dabei ist es Gleichgültig wie weit der geplante Weg ist den da reicht schon das Verlassen des Betriebshofes dafür aus..

joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Der im geschleppten Auto sitzende benötigt keinen Führerschein.

0

Warum sollte das nicht gehen? Und wenn nicht mit einer Schleppstange, womit sonst? Einem Seil? Gaaaanz schlechte Wahl!

Bei einem Frontantrieb muß man eben die Antriebswellen ausbauen und zB einen Wellenstummel in die Radnabe schrauben. Sonst geben die Radlager auf. Zudem sollte der Motor gegen Kippen gesichert werden.

Aber grundsätzlich ist das überhaupt kein Problem!

Was würde passieren wenn ich die Antriebswellen drin lasse und mit Draht fixiere das sie nicht am Boden schleifen? Wir müssen den Wagen irgendwie zur nächsten Werkstatt bringen Motorlager ist auch draussen :(

0
@FogelVreii

Antriebswellen können ggf auch drinnen bleiben. Lose einen Lappen drum herum und dann mit Draht oder stabilen Kabelbindern hoch binden. Es muß halt sichergestellt sein, daß die dabei nicht herunter fallen können. Auch daran denken, daß man dann nicht mit 50 Km/h abschleppen kann. das sollte dann entsprechend langsamer passieren! Der Motor, egal ob lang oder quer eingebaut, muß auf jeden Fall fixiert werden!

0

>>>Werkstatt hat Getriebe ausgebaut will ihn jetzt aber zu einer anderen Werkstatt abschleppen<<<

Ist das dann nicht Sache der Werkstatt...? Die werden wohl einen Hänger oder Abschleppwagen haben.

Der ADAC hat auch Bergefahrzeuge mit Ladekran. Das ist die einfachste Sache so ein Fahrzeug zu transportieren.

Ja aber habe nur einmal im Jahr kostenlos und das wurde schon beansprucht.

0
@FogelVreii

Wenn es von der Werkstatt verbracht werden soll, ist es doch deren Sache. Wieso nur ein mal Inanspruchnahme durch ADAC?

0

Du darfst das Fahrzeug nicht mehr mit einem anderen PKW schleppen. Du müsstest es über einen Anhänger transportieren.

Was möchtest Du wissen?