Kann man ein 30 jähriges Pferd noch an gebisslosses reiten gewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Äh, warum nicht reiten, wenn man dem Pferd mit Gymnastizierung noch einige gute Jahre spendieren kann? Ja, viele Pferde sind mit 6 Jahren so runtergewirtschaftet, schon allein aufgrund mangelhafter Hufbearbeitung und Ausbildung mit Ausbindern, dass fraglich ist, ob man sie noch reiten sollte ... immer je nachdem, wie die Probleme gelagert sind und das ist mit 30 Jahren nicht anders. Wenn es dem Tier hilft, gesund zu bleiben oder vielleicht auch bessere Beweglichkeit, Kraft o.ä. hinzu zu gewinnen, dann bin ich VERPFLICHTET, es zu reiten, besonders, wenn es mir schon lange gedient hat. Stell die Pferde ab und sie werden krank. Das ist wie mit alten Menschen, denen man ihre Aufgabe nimmt.

Ich würde eher überlegen, welche Zirkuslektionen noch gehen, weil meist verlangen die sehr viel mehr Kraft und Beweglichkeit von den Tieren als einfach nur gymnastizierend ordentlich reiten.

Und natürlich kannst Du das Tier gebisslos reiten. Daran muss man ein Pferd nicht gewöhnen, normal sucht man eh die zur jeweiligen Aufgabe passende Zäumung aus, in jedem Alter. Die reagieren auf eine korrekt geführte Zäumung immer mit der richtigen Antwort, auf eine nicht korrekt geführte Zäumung nicht. Dafür kann aber das Alter des Pferdes nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es an deiner Stelle nicht mehr Reiten sondern einfach nur Bodenarbeit machen oder Zirkuslektionen machen
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das Arme Tier doch in Rente gehen. Das wäre nicht fair würdest du jetzt noch wieder mit reiten anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?