Kann man eigentlich wenn man an liebeskummer leidet zum psychotherapeuten gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich kann man das schon. Nur ist es so, dass die Wartezeiten auf einen Therapieplatz oft so lang sind, dass der Liebeskummer vermutlich weg ist, wenn nämlich den Termin bekommt. Es ist ja nicht so, dass man da anruft und nächste Woche kommen darf. Wartezeiten von mehreren Monaten sind normal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sonst müsste jeder Mensch täglich zum Psychologen wenn er wegen jedem Wehwehchen losheulen würde. Ja ich weiß, dass das weh tut. Aber es geht vorbei. Denk dir einfach immer "ich bin kein Lappen, ich lasse mich von so ein paar dämlichen Gefühlen wegen irgendjemandem der es nicht wert ist, nicht unterkriegen und bleibe stark" Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebeskummer hält eigentlich nie lange an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip kannst Du schon, irgendeine ICD-Nummer wird der Therapeut schon finden, damit die Krankenkasse die Sitzungen bezahlt.

Die Sache ist nur die: Psychotherapeuten (zumindest die mit Kassensitz) haben in Deutschland extrem lange Wartelisten. Wenn Du heute als neuer Patient bei einem Psychotherapeuten anrufst, wirst Du frühestens in einem halben Jahr einen Termin bekommen. Und bis dahin ist Dein Liebeskummer doch hoffentlich schon von selbst verschwunden. :-)

Schnellere Hilfe wirst Du vermutlich bei einer Online- oder Telefonseelsorge wie der Nummer gegen Kummer ( https://www.nummergegenkummer.de/ ) bekommen. Die Leute dort haben Erfahrung mit solchen Themen und können sofort mit Dir sprechen.

Ich wünsche Dir, daß es Dir bald wieder besser geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?