Kann man eigentlich jederzeit freiwillig in Rente gehen?

2 Antworten

So einfach ist es nicht, da muß man schon nachweisen, dass man krank ist. Außer Du hast so viel Geld, dass Du Dir das so ohne Weiteres leisten kannst, auch ohne dass Rente von der Sozialversicherung gezahlt wird.

Wer eine Frührente bekommt darf nur bis zu bestimmten Hinzuverdienstgrenzen arbeiten. Wer mehr verdient, dem wird die Rente dann gekürzt.

Außer man ist über 65 und bezieht die Altersvollrente. Dann darf man auch was dazuverdienen, ohne Verdienstgrenzen!!

17

Also wenn man in Rente geht (vor 65) und dann viel hinzuverdient, wird einem das wieder von der Rente abgezogen???

Ich versteh die Welt nicht. Und das bei einer Lebenserwartung von bald locker über 100 jahren.

0
44
@Abacero

Klar, wer nicht auf das Geld der Rentenversicherung angewiesen ist, der kann machen was er will!! Ab dem 65. Lebensjahr darf man sich ja auch ohne Anrechnung was dazuverdienen. Ist halt bei uns so blöd geregelt!!

0
28

Falsch: Du kannst JEDERZEIT in Rente gehen. Die richtige Frage lautet: Was bekommst Du dann?

0
44
@stricki

Jetzt hast Du wohl nicht genau gelesen, was ich geschrieben habe!!

0

ehehehe, wenn man das dürfte, dann würde ganz Deutschland nur noch aus Rentern bestehen, die direkt nach der Schulzeit in die Rente gehen würden und staatlich gepampert würden.

44

Du kannst Dich schon auf die faule Haut legen, aber dann wist Du ohne Rente auskommen müssen. Willst Du denn so einer sein, der nur nach Vater Staat und der Stütze schreit? Das könne sich wirklich nur ganz Superreiche leisten.

0

Kann man eigentlich freiwillig ins Gefängnis gehen?

Und jetzt fragt nicht warum sollte man freiwillig ins Gefängnis gehen.

Einfach bitte meine frage beantworten.

...zur Frage

3,6% Abzug für Rentner die vorzeitig in Rente gehen?

Unter der Prämisse, dass das Rentenalter 67 ist und wir 3,6% Abzüge erdulden müssen, wenn wir vorzeitig aufhören zu arbeiten, dann würde jeder, der mit 40 aufgehört hat zu arbeiten keinen Rentenanspruch mehr haben.

Oder verstehe ich da was falsch?

Das 0,3% â Monat Abgezogen werden, dass weiß wohl jeder, nur wenn man das hoch rechnet, kommt man auf 27,8 Jahre welche man braucht um 3,6% auf 100% Abzug zu bringen.

Das würde bedeuten, geht jemand mit 40 in Rente, so würde man für 27 Jahre, die er eigentlich noch hätte arbeiten gehen müssen, ein Abzug von 3,6% â Jahr =100% ihm auferlegen und er erhält de facto keine Rente mehr. Ist das richtig?

...zur Frage

Muss man in Rente gehen?

Ist es Pflicht irgendwann in Rente zu gehen?

...zur Frage

Kann man mit 26 in Rente gehen?

Gibt es Wege, mit 26 in Rente zu gehen? Oder etwas ähnliches?

...zur Frage

Krankenkassenbeiträge für Rentner - sind diese immer fällig?

Rentner müssen ja auch auf die gesetzliche und die betriebliche Rente Krankenkassenbeiträge entrichten. Kann mir jetzt jemand sagen, ob es hier eine gewisse Freigrenze wegen zu geringer Rente, oder sowas in der Art gibt?

Kann eigentlich kaum, dass von jeder noch so kleinen Rente auch noch ein KK-Beitrag abzuführen ist!

...zur Frage

Darf einem Rentner die Rente gekürzt werden?

Hallo, meine Frage ist darf man einem Rentner die Rente kürzen. Mal angenommen ein Rentner verdient über das Internet bei Online-Brokern an der Börse geld und muss natürlich versteuern, kann dabei dem Rentner die Rente gekürtzt werden, wenn er zu viel an der Börse verdient ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?