Kann man eigentlich auch nur den GrafikCHIP austauschen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bist du sicher, dass du den Grafikchip (meines Wissens der HD4000 auf allen Intel CPU's der dritten Gen.) meinst? Ich kann mir nämlich schwer vorstellen, dass es einfacher ist, den kleinen Intel Chip auszutauschen als die nVidia Grafikkarte. Aber mal ganz abgesehen davon ist der Intel Chip die primäre GPU, heisst wenn du nach dem eigentlichen Einbauen den noch irgentwie konfigurieren musst, wirst du kein Video Signal haben... Nochmal zu deiner Frage: Es ist möglich aber für einen "Laien" absolut unschaffbar, da in einem Notebook sowieso alles viel kleiner und verschraubter/klebter ist als in einem Grossen Tower PC.

Das Notebook hat einen dedizierten Grafikchip dabei, eine Geforce GT 640 M

http://www.toshiba.de/laptops/satellite/p855/satellite-p855-32u/

Warum willst du den GT640 ausbauen?

BTW: Grafikchip und Grafikkarte sind bei Notebooks fast immer synonym zu verwenden.

Damit ich dir das erklären kann muss ich dir die Geschichte dahinter erzählen:Also der Laptop war ein Geburtstagsgeschenk von meinen Eltern die sich aber mit Computern nicht auskennen und beim Kauf nur wussten das ich gern zocke also einen starken Computer brauche und die im Geschäft drückten ihnen diesen Laptop in die Hand der Vielleicht "gut" bestückt ist aber eben nicht gut genug deshalb dacht ich mir ein kleines Upgrade würde ihm nicht schaden da ich es bei meinem Computer auch so gemacht hab nur das Problem ist , dass ich mich beim Laptop nicht so richtig auskenn und deshalb nicht an die Grafikkarte rankam und nun wollte ich fragen ob ich nur den Grafikchip austauschen kann

0
@CutiPrasse

Du willst also ernsthaft das Teil aufschrauben!? Viel Spass dabei :). Wenn du einen rumschraub Rechner haben willst besorg dir gefälligst einen Tower PC, kein Notebook!!

0
@CutiPrasse

Vergiss es. Der Standard für eine gesteckte Grafikkarte in Notebooks heisst MXM. Versuch mal eine MXM Karte zu bekommen. Ich habe jetzt nicht das technische Servicemanual von dem Notebook zur Hand, fast immer werden aber die Grafikchips fest auf dem Mainboard verlötet. Nur wenige hochwertige Businessnotebooks (Mobile Workstations) bieten eine MXM-Grafikkarte. Und selbst bei solchen Notebooks sollte man den Wechsel nicht durchführen, da das Kühlsystem auf die Grafikkarte ausgelegt ist und nicht immer eine stärkere Karte kühlen kann.

0

Was möchtest Du wissen?