Kann man eigentlich auch einfach so und jederzeit Krebs bekommen?

5 Antworten

Ja, denn die Natur kann (leider) nicht alle Fehler - die sie selber verursacht - trotz ausgeklügelter Sicherheitsmassnahmen auch wieder reparieren.

(In den aller-, allermeisten Fällen geht das ja auch gut - denn beim Menschen finden pro Tag bei ca. 10 hoch 11 resp. pro Sekunde ca 10'000'000 Zellteilungen statt)

Wenn aber bei einer Zellteilung

  • ein Kopierschaden entsteht
  • beide Sicherheitsmassnahmen (Zelltod & Abwehrzellen) die schadhafte Zelle nicht erfolgreich beseitigen können
  • und der gutartige Tumor zu einem bösartigen heranwächst,

(erst) dann ist es Krebs

http://www.helsana.ch/docs/krebs.pdf

Dieser Kopierschaden kann überall im Körper vorkommen. Entsprechend gibt es auch die unterschiedlichsten Krebsarten - wobei einige idR im
jungen, andere im mittleren oder auch erst im höheren Alter auftreten -
und immer wieder gibt es Ausreisser wie ein Kind mit einem
"Alterskrebs".

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedenste Risikofaktoren (erhöhte Wahrscheinlichkeit, aber nicht 100%ig)... aber nicht alle risikobehafteten Personen bekommen Krebs und ebenfalls bleiben nicht alle gesund-lebenden Personen von Krebs verschont (0% gibt es ebenso wenig)

0

Das ist noch nicht abschließend untersucht. Theoretisch kann Krebs auch einfach durch "Pech" entstehen, wenn bei einer Zellteilung in deinem Körper etwas schief geht, also eine neue Zelle plötzlich durchdreht, und anfängt, sich wie wild zu vermehren. Diese Zelle gibt dann ihren Wahnsinn natürlich an alle anderen Zellen weiter (mit der kaputten wahnsinnigen DNA) und die teilen sich wiederum wie verrückt.

Ich hatte selbst als Kind einen bösartigen Tumor, keine richtige Vorbelastung in der Familie, keine Raucher um mich herum, habe auch nicht im Reaktor eines Atomkraftwerks gespielt... Also ich wüsste nicht, welche äußeren Einflüsse dazu geführt haben können.

Hab dann 9 Monate Chemo und Bestrahlung bekommen und seitdem ist das Ding weg.

Also ja, er kann einfach so kommen. Es muss nicht unbedingt äußere (zumindest klar erkennbare) Einflüsse geben. Aber es gibt natürlich äußere Einflüsse, die das Risiko erhöhen.

Erkennen... Da es so viele verschiedene Krebsarten gibt, kann man das nicht pauschal sagen. Bei mir kam der überm Auge raus gewachsen. Das war insofern schon ein Glücksfall, wäre es anders gewesen, gäbe es heute womöglich keinen Bomberos911 in diesem Forum.

Leukämie kann sich durch allgemeine Schwäche bemerkbar machen. Ein Hirntumor kann auch bestimmte Bereiche im Gehirn drücken (und so z.B. Sprache oder Bewegung einschränken).

Es kann manchmal ganz schnell gehen...

krebs macht sich nur selten frühzeitig bemerkbar. es gibt nur wenige - sehr aggressive - krebsarten, bei denen schnell symptome auftreten.

ein besonderes risiko haben personen, bei denen schon mehr als einmal krebs in der engeren verwandtschaft aufgetreten ist. diese personen sollten häufiger als andere zur krebsvorsorge gehen. denn je frühzeitiger ein krebs erkannt wird, desto besser ist er zu behandeln.

man kann krebs auch einfach so bekommen. ausserdem gibt es viele risikofaktoren. risikofaktoren sind nicht immer krebsauslösend. 

Was möchtest Du wissen?