Kann man eier wieder bedenklos essen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Deine Gedanken die Sorge um Fipronil in Eiern dominiert, bist Du sicher auch informiert wieviel man davon konsumieren muß um ernsthaft Schaden zu nehmen. Natürlich ist es keine schöne Sache und die Verursacher gehören hinter Gittern.

In verarbeiteten Produkten können Dir die belasteten Eier noch in Jahren über den Weg laufen, insbesondere in Hartwaren wie Nudeln. Ich glaube nicht daß Du diese Zeit aufbringen willst.

Ich hab sie die ganze Zeit schon gegessen und nicht drauf verzichtet. Hab noch nicht mal extra Bio-Eier gekauft sondern ganz normal die, die ich immer kaufe (auch wenns die kurzzeitig nicht zu kaufen gab in manchen läden).

Das "Gift" befand sich ja nicht erst seit gestern in dem Futter sondern wurde teilweise schon 1 Jahr lang über das Futter mit verfüttert, also hast du schon die ganze Zeit das "Gift" dann auch mit aufgenommen wenn du Eier aus den betroffenen Ställen gegessen hast ohne es überhaupt zu wissen.

Wer soll das wissen? Heute entdeckt man dieses Gift - morgen wieder ein anderes.

Die "vergifteten" Eier waren schon lange im Handel, bevor man das überhaupt entdeckt hat, wie haben sie also sowieso schon die ganze Zeit gegessen - da ist es dann jetzt auch schon egal.

Auf der einigermaßen sicheren Seite ist man nur, wenn man auf Industrieprodukte komplett verzichtet - und nicht einmal dann zu 100%.

Weißt Du womit der Bauer von nebenan seine Hühner füttert und was da alles drin ist - und vor allem welche Langzeitwirkung das alles hat? Das weiß der Bauer wahrscheinlich alles selber nicht

Was möchtest Du wissen?