Kann man Dyskalkulie erfolgreich behandeln bei Zehnjährigem?

4 Antworten

Hallo,

mein Kind hat auch Dyskalkulie, davon bin ich überzeugt, aber die Beratungsstellen meinten, dass es nur eine Rechenschwäche sei. Trotzdem kann mein Kind die einfachsten Rechnungen nicht selbständig rechnen. Es ist auch unsicher und hat Angst. Auf der Beratungsstelle gaben sie mir Hilfen zur Selbsthilfe, aber das half und allen nicht weiter. In der Schule wird Dyskalkulie leider auch nicht anerkannt, sie bekommt bei 0 Punkten ind der Klassenarbeit eine glatte 6. Legastheniker hingegen bekommen schlimmstenfalls eine 4. Das würde ich mir bei meiner Tochter auch wünschen, aber leider ist das nicht so.

Na supi. Das gleiche Problem stellt sich bei uns.

0

Hallo,

ich möchte Ihnen auch gerne antworten, da ich selbst ein Institut für Lerntherapie leite und Ihre Sorgen von vielen Eltern höre. Ich bin Psychologin und arbeite schon einige Jahre mit Kindern die extreme Schwierigkeiten im Rechen oder im Lesen und Schreiben haben. Ich spreche bewusst nicht von Dyskalkuie, da sich dieser Begriff sehr medizinisch anhört und eine Krankheit anmutet. Ich sehe die extremen Schwierigkeiten im Rechnen als eine Entwicklungsverzögerung, durch die eine Kluft zwischen dem, was das Kind kann und dem, was eigentlich schon können sollte. Diese Kluft zu schließen habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Die Sorge, dass Ihr Sohn mit 10 Jahren schon "in den Brunnen" gefallen ist, ist unberechtigt. Grundsätzlich können Schwierigkeiten in einem Fach in jedem Alter aufgeholt werden. Ich habe in meiner Zeit als Lerntherapeutin auch schon Erwachsene in der Therapie gehabt, die es Leid hatten, sich nicht in unserer Gesellschaft mit Zahlen (Geld, Uhr, etc.) nicht zurecht zu finden. Auch im Erwachsenenalter kann man die Schwierigkeiten noch bewältigen. Wenn Sie sich ausführlich und unverbindlich beraten lassen möchten, können Sie mich gerne telefonisch kontaktieren. Mein Institut (Duden Institut für Lerntherapie) sitzt in Mülheim an der Ruhr. Wir sind aber bundesweit vertreten. So kann ich Ihnen auch Adressen nennen. Falls Sie Interesse haben erreichen Sie mich unter 0208 8875288.

Hi funkemarie,

die meisten der Kinder mit Rechenschwierigkeiten werden irgendwann in der Grundschule auffällig, weil sie immer noch fast ausschließlich zählen und sich mit Rechentricks und Technik behelfen, ohne dabei ein mathematisches Wissen anzuwenden. Lehrer und Eltern haben meistens selbst keine Ahnung, inwiefern man das unterscheiden könnte oder auch nur müsste. Deshalb wird den Kinder in der Regel sehr lange oder gar nicht geholfen und man meint, es handele sich um Vererbung, eine Krankheit oder Faulheit.

Hilfe besteht darin, zunächst eine genaue Lernstandsanalyse zu machen (kein IQ-Test oder Dyskalkulie-Test !!!), um danach ganz genau zu wissen, was die Kinder nicht oder falsch verstanden haben. Darauf kann man eine Therapie aufbauen, in der den Kindern in einem gezielten Einzeldialog dabei geholfen wird, Fragen zu beantworten, die sie sich so noch nie gestellt hatten. Dabei lernen sie neu, was mit Mathematik gemeint ist.

Solche Therapien gibt es meistens nicht kostenlos. Manche Jugendämter übernehmen die Kosten nach §35a-KJHG. In der Schule werden keine solchen Maßnahmen angeboten, leider aber stattdessen weiter geübt und überfordert.

siehe auch: http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/knol-google.pdf

Gruß yacofred

Was fast 17-jährigen Mädchen zu Weihnachten schenken?

Was kann man einem 16-jährigen (fast 17) Mädchen schenken.Ich will meiner Kusine,dieses Jahr auch was tolles schenken (aber nichts selbstgemachtes),aber mir fehlen einfach die Ideen.Das Geschenk kann bis zu 40€ kosten.Sie ist sehr tierlieb & modebegeistert.

Es sollte kein (!) Buch sein (gab es schon letztes Jahr mit etwas selbstgemachten).

Bin für jeden hilfreichen Rat dankbar!

...zur Frage

Trauerbewältigung/ Seelsorge im Kloster

Hallo, ich habe im Januar 2008 meinen 19-jährigen Sohn an den Tod verloren. Meine Therapeutin ist absolut Klasse aber die Stunden reichen nicht aus um die Trauer zu bewältigen und mein Leben so zu ordnen, dass ich wieder arbeiten gehen kann. Die Trauer lähmt mich und ich werde immer unsicherer, was ich noch Leisten kann. Hat schonmal jemand Seminare und Kurse im Kloster besucht? Welches würdet Ihr mir empfehlen? Wer weiß Rat?

...zur Frage

Rollnägel bei kleinen Kindern

Hallo Zusammen,

mein 4-jähriger Sohn hat Rollnägel (die Seiten rollen sich ein). Der Kinderarzt sagt nur: Socken und Sandalen. Aber im Winter???

Wer hat Erfahrungen??? Wie es bei kleinen Kindern natürlich üblich ist, ist der kleine Patient nicht besonders kooperativ, was das Nägel schneiden betrifft..

Ich bin über jeden Rat dankbar. LG

...zur Frage

Probleme in der Schule (englisch,mathe) Lehrer

Ich habe ein Problem. Englisch ist mein Lieblings Fach & ich bin auch im Erweiterungskurs. Ich habe auch ne super lehrerin, nur ich würde gerne auf eine 2 kommen. Als ich sie drauf ansprach meinte sie ich sei grammatikalisch in Englisch richtig schlecht ich sollte ab Klasse 5. Nochmal anfangen ich soll jeden Tag 10 Vokabeln lernen & ich sei nicht so weit wie die anderen. Es mach mich richtig wütend ja ich mache oft Fehler aber mündlich beteilige ich mich ständig. Und meine vokabeltest sind auch gut 1-2. Ist das den fair? Ich fühle mich richtig erniedrigt dadurch, weil englisch das einzige ist was ich gut kann. Mein alter Lehrer fand mich richtig gut. Was kann ich tun um meine Grammatik zuverbessern? Und zu mathe.. bei mir wurde herausgefunden das ich Dyskalkulie habe, also ich habs amtlich. Alles was die Schule mir gab sind Blätter von der 5. Klasse und paar andere die ich lösen soll damit ich alleine zuhause die "basic" lerne. Ich find das ist totaler Schwachsinn ich brauch doch eine richtige Förderung von Lehrern oder sonst wem oder wie sieht ihr das? Habt ihr Erfahrung mit sowas? Ich kann doch nicht alleine von 5.klässer aufgaben "besser" werden es erniedrigt mich alles nur noch ich fühle mich wie ein loser das ich garnichts kann egal wie viel ich lerne ich Kriege immer nur so 3 das enttäuscht mich sehr in mathe 5,6 immer ich bin echt nur am weinen weil ich Angst um meine Zukunft habe. Was soll ich nur wegen dieser dummen lernschwäche tun?!

...zur Frage

Extreme Matheschwäche, Verdacht auf Dyskalkulie?

In Deutsch habe ich die besten Leistungen der Jahrgangsstufe (1,0) , in Mathe bin ich allerdings mit großem Abstand die schlechteste (5,2). Es fiel mir, so weit ich mich erinnern kann, immer schwer auch nur einfachste Rechenaufgaben (Bsp. 23-17) zu lösen. Ich konnte mich durch schlichtes auswendig lernen irgendwie im Gymnasium durchschlagen, aber das Problem mit Zahlen ist immer geblieben, und wird (egal wie sehr ich mich anstrenge) nicht besser. Könnte das Dyskalkulie sein? Wenn ja, hätte ich gewisse Vorteile bei Schulaufgaben/Klausuren wenn es festgestellt wird? Und wo kann man Dyskalkulie feststellen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?