Kann man durch zu of durchgeführte Blutabnahme(12 mal in 4 Wochen) Blutarmut kriegen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich glaube in die EDTA Röhrchen passen so 3ml in die größeren Serum-Röhrchen dürften so 5ml haben. Also wenn man das zusammenrechnet kommst du pro Blutentnahme auf maximal 20ml. Das heißt mit etwa 250 ml bist du immer noch weit unter der Menge die bei einer Blutspende ''abgezapft'' wird. Ich würde also bei einem Hb von 10.1 eher auf eine körperliche Ursache tippen. Ob das jetzt ''nur'' Eisenmangel ist, oder eine Krankheit sollte dein Arzt dir sagen. Genügend Blutproben hat er ja genommen. Gute Besserung dir!

Ich würde jetzt erstmal wissen wollen, warum Du überhaupt so oft Blut abgenommen bekommst. Normal ist das ja nicht. Wenn Ärzte auf die Idee kommen Dir so oft Blut abzunehmen, liegt ja der Verdacht sehr nahe, dass Du krank bist und da die Ursache für Deine "Blutarmut" liegt. Oder Du bist privat versichert und an Dir kann man sich mit vielen sinnlosen Untersuchungen eine Goldene Nase verdienen. Im übrigen kann sogar regelmäßiges Zahnfleischbluten zu Blutarmut führen. Nicht jeder der wenig Hämoglobin im Blut hat ist krank. Bei manchen ist das einfach so.

Also das mit den schnellen Blauen Flecken kommt meistens daher, dass das Blut nicht so gut gerinnt. Bist du Bluter?

Wenn sie dir das Blut für Bluttests abgenommen haben, dann kann das nicht der Grund für deine Beschwerden sein. Was du tun sollst??? Das sollte dir eindeutig dein Hausarzt sagen. Du kannst das übliche machen: Viel trinken, gesund ernähren/Vitamintabletten (zB Centrum) nehmen, aber sonst...

Die Ärzte haben dich doch auf verschiedene Krankeheiten getestet. Dann frag die doch mal alle, auf was und mit welchem Ergebnis. Vielleicht wirst du dadurch schlauer...

hey bluter bin ich nicht. nein. leidre wurde bei mir auch nichts gefunden:( lediglich nur eine blasenentzündung, die wieder weg ist

0

Hallo, Blutspenden darf man auch nur 3-4 x im Jahr- glaube ich. Hol Dir Kräuterblut aus der Reformhaus oder auch ähnliches bei Märkten wie Combi....
Päppel Dich mal auf. Und frag Deinen Arzt, mit was er Dir helfen kann. Vitaminspritzen oder bestimmte Stoffe die Dir wohl fehlen.

eigentlich weiß ein arzt wie oft er einem menschen blut abnehmen kann.es sind ja meist auch geringe mengen und der körper produziert genug blut nach..

das waren mehrere ärzte

0
@Jezebel13117

blutarmut kann auch verschiedene ursachen haben.warum wurde dir denn sooo viel blut abgenommen??selbst nach einer blutspende gehts einem normalerweise gut und da hat man ja auch etwas an blut gelassen...

0
@minou89

weil ich beim rheumatologen war, dann wurde ich drei mal eingeliefert im krankenhaus wegen schwächeanfall. dort haben dir jedes mal blut abgezapft. dann war ich beim urologen, hausarzt, und drei mal bei der frauenärtzin. ich krieg permanent schwächeanfälle und angeschwollene füsse, hände oder eine schwellung im leistenbereich(leistenbruch wurde ausgeschlossen)

0
@Jezebel13117

Wie wärs vielleicht mal zum Orthopäden. Abklären ob Du K.I.S:S Syndrom hast? Da mußt Du aber schauen das Du jemanden Findest, der sich da auskennt. In unserer Familie gab es 1 Jahr lang Arztbesuche beim Augenarzt, beim Neurologen.... bis eine Orthopädin es fesstellte, wir zum Kieferorthopäden sind und durch eine Klammer im oberen Bereich alles mit einmal mehr oder weniger weg ist. Das kann einen Schiefstand des Kiefergelenkes sein. Dadurch alles schief oder schiefer, dadurch keine richtige Zirkulation der Wasser/Flüssigkeitsmenge im Kopfbereich. Beinprobleme, Schmerzen- Krämpfe ...Und Osteopathie - schon mal dran gedacht? Nur Schwächeanfälle oder auch Kopfschmerzen? Mach Dich mal im Internet schlau, da gibt es Hilfeseiten. http://www.kiss-kid.de/

0
@Mimor

Schau mal hier unter der Frage


Hat jemand CMD "Craniomandibulären Dysfunktion" ?


0

ich denke nicht da der Körper immer wieder welches produziert und die passen da hoffentlich schon auf

weniger blutspenden.......natürlich bildetet der körper blut nach, aber irgendwas hat immer seine grenzen...............

12 blutspenden in 4 wochen überlebt kein mensch, es geht um blutabnahme für tests etc.

0

es werden ja jeweils ein paar mililiter abgenommen, daran kann es nicht liegen.

Was möchtest Du wissen?