Kann man durch Schlafentzug sterben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Er ist umgekippt weil er nach drei Tagen Schlafentzug zu schnell aufgestanden ist und (ich glaube) das Blut dann zu schnell in sein Herz gepumpt ist. Und wegen den Kreislauf (kannst du in YouTube auch finden bei 1000 Wege ins Gras zu beißen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 3 Tage sind aber nicht richtig.....außer der hat sich eingeschläfert. Das ganze kann Wochen dauern bis der Punkt des Todes nahe ist, schon in den ersten Wochen kann man aber so witziges zeugs wie Demenz griegen. Außerdem wird Sekundenschlaf auftreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, er ist dann an was anderem gestorben. Aber nach einer gewissen Zeit macht einfach der Kreislauf schlapp und der Körper zwingt sich zum schlaf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, den Mann gibt's, nur hat er sich diese Technik durch autogenes und mentales Training beigebracht. Das können buddhistische Mönche. Aber das nachzuahmen würde ich ein deiner Stelle bleiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungemitball
12.07.2011, 04:55

Was für ne Technik? Von 3 Tagen Schlafentzug stirbt kein Mensch :D

0

Ja. Zuviel Erschöpfung macht der Körper nicht mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, aber erst nach 2-3 Wochen ohne schlaf. und davor würdest du einschlafen, egal wan und wo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungemitball
12.07.2011, 04:51

außer man wird durch folter wachgehalten.

0

Was möchtest Du wissen?