Kann man durch Passivrauchen starke Asthmaanfälle bekommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kann natürlich passieren, denn Passivrauchen ist genauso gefährlich wie Aktivrauchen. Und da kann es natürlich zu Asthmaanfällen kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexander522
12.05.2016, 13:14

Aber doch nicht so stark dass man deswegen ins Krankenhaus muss. Dann könnte die ja nicht an der Bushaltestelle an der Schule vorbei, weil da immer 20-25 Leute stehen und Rauchen.

0

Asthma ist eine Allergie, also psychosomatische Körperreaktion auf irgendeinen Reiz. Ob diesen Reiz das Rauch auslöst, kann man bei einem Facharzt klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexander522
13.05.2016, 16:48

Aber sie kriegt doch nicht nen hyperschlimmen anfall dadurch, dass irgendwo jemand auf der straße raucht und sie in der Nähe steht. Dann könnte sie doch quasi nie rausgehen?

0

Ja möglich. Du sitzt ja quasi die ganze Zeit in dem Nebel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann passieren, genau wie Asthmakranken oft die Luft wegbleibt, wenn jemand mit süssem Parfum neben denen steht. Eigene Erfahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexander522
12.05.2016, 13:18

Aber doch nicht 10 mal ins Krankenhaus 😂

0
Kommentar von aribaole
12.05.2016, 13:24

Hast du Asthma? Wenn ja, hast du die gleiche Unterart von Asthma? Hast du die gleiche Lungenschädigung? NEIN? 10X ins KH glaube ich schon, sie sagte ja nicht "an einem Tag oder einer Woche"! Das hier so viele besser Bescheid wissen wollen als die Betroffenen! Kopfschüttel. Übrigens: man KANN an einem Asthmaanfall sterben.

1
Kommentar von Samusaranish
12.05.2016, 13:41

ja, aber was ist dann mit den Autoabgasen? die sind genauso schlimm wie wenn jemand neben ihr steht. Ich hatte selber Asthma, wenn sie ins Krankenhaus muss ist das dann nicht nur wegen dem rauchen

0
Kommentar von aribaole
12.05.2016, 13:48

Da gebe ich dir Recht, nur müssen die Abgase nicht unbedingt Auslöser von Asthmaanfällen sein. Es kommt immer auf den Einzelnen an, worauf er/sie Allergisch reagiert!

0
Kommentar von Samusaranish
12.05.2016, 13:53

stimmt. Ist dass dann nicht aber mehr psychich?

0
Kommentar von aribaole
12.05.2016, 14:00

Ganz und garnicht! Meine Psyche z.B. ist zu 100% i.O. . Es gibt KEINE Regel für Allergische Reaktionen!

1

Das ist reiner Bullshit. Dann müsste sie bei jedem Auto/Bus der vorbeifährt auch ins Krankenhaus. Vielleicht wenn einer im selben Raum rauchr dann kann das sein. Da musstebich als Kind auch immer husten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sagt sie musste deswegen schon 10 Mal mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus.

da hat sie vielleicht ein wenig übertrieben.

Aber - ja - Passivrauchen kann durchaus Asthmaanfälle auslösen.

Nur ein Asthmatiker hat dann immer ein Notfallpräparat dabei - oder sollte zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
12.05.2016, 13:18

Es kommt auf die Unterart ihres Asthmas an, da braucht sie NICHT Übertrieben haben. Auch ein sog. Notfallpräparat muss nicht sofort helfen, es kommt dann auf die schwere der Verkrampfung an!

1

Ja selbstverständlich! Passivrauch ist durchaus gefährlich und bei starken Asthmakranken kann es schnell einen Anfall auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Alexander522,

als erstes bekommt man Asthma nicht vom rauchen sondern man hat es von Geburt an. Also es kann sich nicht einfach so entwickeln. Jedoch kann es gut sein das sie gegen die Stoffe allergisch ist die sich in Zigaretten befinden. 

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja man kann kann durchaus durch das passivrauchen starke Asthmaanfälle bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?