kann man durch einen Gentest festellen ob ein Mensch Mutationträger für Mukoviszidose ist?

3 Antworten

Also das Feststellen von Mukoviszidose wird meistens durch einen Schweißtest erreicht. Wenn man testen möchte, ob jemand das kranke Gen vererben kann (also "Halbträger" ist, aber keine Symptome hat) wird eine Blutprobe an das humangenetische Institut geschickt (oder direkt dort abgenommen). Frag einfach mal Deinen Hausarzt, der kann das veranlassen,

http://www.lerntippsammlung.de/Mukoviszidose--k1-Zystische-Fibrose-k2-.html

Was ist Mukoviszdose eigentlich?

Grundlegende Informationen

Die Mukoviszidose oder zystische Fibrose (engl.: cystic fibrosis, CF) ist die häufigste vererbte Stoffwechselkrankheit in der Bundesrepublik Deutschland. Hier leiden ungefähr 8.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an der unheilbaren Erbkrankheit. Fünf Prozent der Bevölkerung, also rund vier Millionen Menschen, sind Merkmalsträger, ohne es zu wissen. Jedes Jahr werden etwa 300 Kinder mit Mukoviszidose geboren. Sie erreichen längst nicht alle das Erwachsenenalter.

Ursache und Krankheitserscheinungen

Die Ursache für Mukoviszidose ist ein Fehler im Erbgut. Er fand sich 1989 auf dem Chromosom 7, im sogenannten CFTR-Gen. CFTR steht für Regulator der Transmembran-Leitfähigkeit bei cystischer Fibrose (Cystic Fibrosis Conductance Transmembrane Regulator). Mittlerweile sind über 900 Mutationen im CFTR-Gen bekannt. Wie der Name andeutet, ist das aus dem Gen hergestellte Protein - das CFTR-Protein - für die Regulation der Leitfähigkeit einer biologischen Membran verantwortlich. Anders ausgedrückt: an der Oberfläche von Körperzellen befinden sich Kanäle (Regulatoren), durch die Salze und Wasser und damit elektrische Ströme fließen. Bei zystischer Fibrose ist der Salz- und Wassertransport und folglich der Stromfluss gestört.

wann kann man einen Gentest machen?

Es besteht eine 50% Chance das ich an Chorea Huntington erkrankt bin und ich (möchte) es so früh wie möglich wissen

...zur Frage

Mukoviszidose und Beziehung?

Ich bin jetzt seit ca. 2 Wochen mit meinem Freund zusammen, es ist meine erste Beziehung. Ich hab Mukoviszidose und möchte ihm das natürlich dann auch sagen, aber ich weiß nicht wie ich das machen soll... Ich rede generell eher ungern darüber und ich möchte ihn nicht damit überrumpeln oder verunsichern oder sowas...Wir sind zwar noch nicht lange zusammen, aber ich möchte es ihm schon sagen, da ich nicht möchte dass er sonst später vielleicht denkt ich würde ihm nicht genug vertrauen wenn er es selbst rausfindet und nicht von mir...

Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet wie ich es ihm sagen/erklären könnte...

Falls es irgendwie wichtig ist, er ist 18, ich bin 16.

...zur Frage

mukoviszidose = Depressionen?

Ich habe gelesen dass Muko Betroffene in dem Alter von 16 Jahren und älter unter Depressionen leiden Könnten. Ich war mir unsicher ob dies wirklich stimmen könnte.. Meine Frage ist also : Stimmt das wirklich und wenn ja wie kommt es dazu? Wo ich das gelesen habe kann ich leider nicht beantworten da ich leider die Quelle nicht mehr weis. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Können Tiere (Hunde) die unheilbare Stoffwechselkrankheit MUKOVISZIDOSE/CYSTIC FIBROSIS bekommen?

Die Frage steht oben, und ich hoffe sehr, dass dies nicht möglich ist. Es interessiert mich, weil wir uns in den nächsten 12 Monaten wahrscheinlich einen Welpen anschaffen werden, und irgendwie habe ich ein wenig Angst davor, ob der kleine Hund eine Krankheit haben könnte, die bei Welpen vielleicht nicht so leicht zu erkennen ist. Die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose hat mich sehr berührt, und nun interessiert mich, ob auch Tiere/Hunde diese Erbkrankheit vererben und bekommen können?

...zur Frage

Mit Mukoviszidose schwanger werden?

Hallo Leute. Wie man an der Frage erkennen kann, gehts um schwanger werden mit Muko. Ich weiß, dass man schwanger werden kann! Kann es sein, dass man mit dieser Krankheit schwieriger schwanger wird als ein gesunder Mensch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?