Kann man durch das Ziehen eines Zahnes Gleichgewichtsprobleme bekommen?

3 Antworten

Wenn die Wunde noch nicht richtig verheilt ist, kann es schon vorkommen, besonders, wenn Du Dich bückst. Du solltest das genau beobachten. Wenn diese Gleichgewichtsstörungen nicht bald verschwinden, solltest Du auf jeden Fall vorsorglich mal einen Arzt aufsuchen.

Die Schwellungen von deiner Zahnextraktion können bis auf das Innenohr ausstrahlen und in dem sitzt dein Gleichgewichtsorgan. Pass auf das du keine Entzündung bekommst, das kann sich dann noch auf die Nebenhöhlen und das Ohr ausbreiten. Leider selbst schon erlebt. LG Detlef

Wie lang ist es denn her das der Zahn gezogen wurde? Und vorallem oben oder unten und welcher Zahn? Wenn es schon ein paar Tage her ist, dürfte das eigentlich nicht mehr sein! Bin gelernte Zahnarzthelferin und rate dir dann nochmal zu deinem Zahnarzt zu gehen, das er sich die Wunde nochmal anschaut!

ist schon 2 Wochen her. Am Anfang hatte ich starke Kieferschmerzen und die Wunde roch sehr ekelig. Sie wurde dann nochmals ausgespült und sollte längst verheilt sein. Es war ein Weisheitszahn

0
@macwe

Ja das passiert bei WZ öfter, aber evtl solltest du nochmal abklären lassen das die Wunde okay ist!Ansonsten solltest du dann mal ein HNO Arzt aufsuchen!

0

Loch im Zahn + Abgebrochen (Keine Schmerzen)?

Heho, meine Lieben :)

Ich habe an der rechten Wange (hinten) ein Zahn der seitlich abgebrochen ist. Ungefähr die häfte des Zahnes ist weg... Schon genau 3 Jahre. Und mir fiel letztens auf, das sich am rest des Zahnes löcher bilden...

Muss der Zahn gezogen werden, oder kann er noch gefüllt werden ? Wenn er gezogen wird, behalte ich ihn drin :D (Kann dann was schlimmes passieren?)

Ich finde es nicht schlimm, es schmerzt auch nicht, kitzelt nur beim Essen ^^ Finde es ein Bißchen unatraktiv, sonst habe ich keinerlei beschwerden....

PS: Bin 15, und habe ein Zahnarzt-phobie...Wie 80% der Welt bevölkerung...

...zur Frage

Fieber, Schwindel und "Zahnschmerzen" nach dem Entfernen eines Zahnes?

Hallo,

ich habe am Montag 1 meiner Weißheitszähne gezogen bekommen (unten rechts, mit Betäubung). Danach war noch alles in Ordnung gewesen, lediglich ein leichtes Ziehen und ab und an etwas Schwindel, was ich aber als Normal empfunden habe.

Am Donnerstag hatte ich dann meinen Kontrolltermin, da noch weitere 2 Weisheitszähne entfernt werden müssen, dies aber nicht alles zusammen gemacht werden konnte (sonst hätte ich ein komplett betäubtes Gesicht gehabt).

Dort wurde festgestellt, dass ich eine leichte Entzündung in der Höhle des Zahnes habe und mir wurde danach eine Art "Antibiotika" auf die Stelle gemacht.

Am Freitag war dann alles normal gewesen und am Samstag hatte ich schon leichtes Fieber. Nachdem ich hier gelesen hatte, dass die Abwehrspannungen des Körpers sein können, habe ich mir gedacht, dass ich einfach mal abwarten.

Am Nachmittag war ich dann etwas Sport machen, da ich schon die ganze Woche daheim war.

Der darauffolgende Sonntag hat mir dann aber den Rest gegeben. Nachdem ich am Samstag Abend schon eine Art "Schwerelosigkeit" in den Beinen gefühlt hatte und komplett regungslos und fertig war, hatte ich am Sonntag Fieber und Schmerzen an der Stelle, wo der Weisheitszahn zuvor war.

Da es Sonntag war und ich nicht wirklich Lust hatte, zum Notdienst zu gehen wegen so einer "Lappalie", hab ich mich im Bett geschont und Tee getrunken.

Heute morgen bin ich ohne Schmerzen aufgestanden, bin 150km Auto zum Kunden gefahren und habe seit ca. 2h wieder Schüttelfrost.

Kann dies mit dem Zahn zusammenhängen, dass sich dort ggf. noch was entzündet hat?

Ich spüle seit Mittwoch Abend täglich mit einer Art Mundspülung, sodass keine Speisereste in der Wunde bleiben, aber 3 Tage Fieber nacheinander finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd. Ob das jetzt heute nur eine leicht erhöhte Temperatur ist oder schon Fieber, weiß ich nicht, da ich kein Thermometer habe.

Für morgen habe ich bereits einen Termin beim Arzt, aber um mir etwas die Sorgen zu nehmen, wollte ich hier doch einmal nachfragen, ggf. hatte dieses Phänomen bereits schon mal jemand.

Weitere Symptome: Beschwerden beim Schlucken, Schwindel, Kopfschmerzen, Motivationslosigkeit

Grüß

MiGro

PS: Sollte es einen solchen Fall bereits in der Community geben, dann seit doch bitte so nett und gebt mir den Link, ich habe leider nichts gefunden bei meiner Suche.

...zur Frage

Gleichgewichtsstörung während zahnbohrung?

Ich hab heute etwas an einem Zahn gemacht bekommen da wurde gebohrt... Und als der Zahnarzt angefangen hat zu bohren, is mir richtig schwindlig geworden... Das is noch nie passiert.. Kann mir jemand erklären wie es dazu kam? Ich lag ja auf dem Stuhl und hatte das Gefühl gleich runter zu fallen... Als er aufhörte zu bohren war auch alles wieder normal...

...zur Frage

Kann ein Zahn noch schmerzen, wenn der nerv des Zahnes bereits vor 6 Monaten gezogen wurde, Ist mittlerweile schon ne Krone drauf?

...zur Frage

Mein Mann war nach 5 Jahren Pause wieder einmal beim Zahnarzt. Er hatte 2 Eingriffe .. und nun hat er ganz starke Schwindelgefühle und Übelkeit ...?

Der 1 Eingriff war bei den Vorderzähnen (mit Spritze -Karies entfernt und bisschen den Zahn korrigiert) und der zweite Eingriff war ein etwas schlechterer Zahn der nur stückweise noch da war und entzogen worden ist auch mit Spritze. Nach der Behandlung schien alles in Ordnung zu sein kein Schwindelgefühlt alles Tip Top . Als wir nachhause kamen hat er sich etwas hingelegt um sich auszuruhen das Bluten war auch störend jedoch zur jetziger Zeit hat es fast aufgehört.. (dabei ist er auch kurz eingenickt) nach ner Zeit wollte er aufstehen und plötzlich kamen starke Schwindelgefühle hoch er hat sich nicht auf den Füßen halten können !! Ihm war schlecht er wurde ganz blass und schwitzte heftig.. ich bekam total nen schock und wusste nicht mehr weiter ! Nachdem er sich wieder hingelegt hatte ging es wieder.. dann beim Essen schaffte er es bis in die Küche aß einpaar Happen und es fing von vorne an Schwindel,Übelkeit.. usw. ...  ich weiß nicht was ich tun soll ? Ich versteh das nicht ? Habt ihr da ein Rat für mich ? Ps : er sollte morgen arbeiten gehen gleich in der Früh und hat zur Arbeit auch einiges an Fahrweg.. habe angst ihn fahren zu lassen :( bitte um eure Hilfe .. danke im Voraus .. Lg

...zur Frage

Milchzahn ziehen. Angst!

Hallo, ich bin 14 und bekomme gleich einen Milchzahn ziemlich weit vorne gezogen... jetzt habe ich angst davor (die panik kommt immer erst kurz vorm Zahnarztbesuch). Mir wurden zwar schon öfter zähne gezogen aber die haben auch extrem gewackelt. Schon da wurde ich bereits bei der spritze kreidebleich und nach dem zahn ziehen war mir schlecht. Die sache ist ja der Zahn der später gezogen wird ist bombenfest, wackelt kein bisschen. Was gibt es für möglichkeiten den zahn zu ziehen, ausser nur eine spritze als örtliche betäubung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?