Kann man durch Blut trinken nicht verdursten?

6 Antworten

Im "Archipel GULAG" von Alexander Solschenizyn wird an mehreren Stellen beschrieben, wie Häftlinge, die aus Lagern in der kasachischen Steppe geflohen waren, nach mehreren Tagen quälenden Durstes das Blut von Tieren (Schafen, teilweise Pferden) getrunken haben, und so überlebten. Es kam bei vereinzelten gemeinsamen Fluchtunternehmungen mehrerer Häftlinge auch vor, daß einer von den anderen getötet wurde, um sein Blut zu trinken. Zu Kannbibalismus kam es dabei übrigens nicht (im Buch steht zumindest nichts davon), das Blut scheint also auch recht "nahrhaft" zu sein.

Dadurch düfte "historisch" belegt sein, daß das Trinken von Blut vor dem Verdursten bewahrt.

Ah, den Artikel bei MSN hab ich auch gelesen ;) Scheint zu stimmen, nicht wahr? Also was ich in Bio gelernt habe ist, dass Blut zu 90 Prozent aus Wasser besteht, die restlichen 10 Prozent sind Bausteine und unlösliche Substanzen, ect. Deswegen sollte das wohl möglich sein ;)

Ja, es gibt Nomaden, die ihren Rindern (arme Tiere) Blut abzapfen und es trinken. Wegen Wassermangel.

Was möchtest Du wissen?